Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

100% digital: „Tag der Offenen Tür 2021“ und Anmeldungen für 5. Klassen am Gymnasium Ernestinum

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der traditionelle „Tag der offenen Tür“ mit Vorstellung der Angebote des Gymnasiums als quirliges Treiben in allen Räumen findet in diesem Jahr im Internet statt.

Unter www.gym-rinteln.de gibt es für die aktuellen Viertklässler und deren Eltern umfangreiche Informationen zum Schulwechsel, Einblicke in den Unterricht und zahlreiche Mitmachaktionen.

Auf der Homepage des Gymnasiums können Eltern außerdem ihre Kinder für den 5. Jahrgang des Schuljahres 2021/2022 am Ernestinum anmelden. Alle notwendigen Unterlagen stellt das Gymnasium auf seiner Internetseite zum Herunterladen und Ausfüllen bereit.

„Das soll den Eltern lange Wartezeiten an festgelegten Anmeldetagen ersparen. Außerdem sind ja weiterhin strenge Hygiene- und Abstandsregelungen in Kraft“, erläutert Mittelstufenkoordinatorin Sylvia Bohle.

Alle Dokumente können zu Hause direkt am Computer ausgefüllt und dann elektronisch oder per Briefpost an die Schule geschickt werden. Ausgedruckt liegen auch Exemplare in der Bibliothek zur Abholung bereit.

Bei der Anmeldung können zwei Mitschülerinnen bzw. Mitschüler angegeben werden, mit denen die Kinder gerne in eine Klasse kommen möchten. Auch dieses Mal kann, wie in den vergangenen Jahren, die „Bläserklasse“ angewählt werden, in der jedes Kind das Spielen eines neuen Instruments erlernt.

Der verbindliche Unterricht findet am Ernestinum vormittags statt. Nachmittags können die Schülerinnen und Schüler freiwillig am Ganztagsangebot teilnehmen.

Auf der Internetseite stellt das Gymnasium auch Entscheidungshilfen zur Verfügung, falls sich Eltern über die weitere Schullaufbahn ihres Kindes nicht sicher sind. Eine telefonische Beratung wird während der gesamten Anmeldefrist angeboten, die am 11. Juni endet. Hierzu wurde eine eigene eMail-Adresse angerichtet, unter der die Familien einen Telefonrückruf vereinbaren können: Beratung-5@ernestinum-rinteln.de.

Oberstes Ziel, so Bohle, sei es, dass niemand vom Corona-Virus angesteckt werde. Weder die Eltern mit ihren jetzigen Viertklässlern, die ja gerade wieder mit dem richtigen Unterricht begonnen hätten, noch die gut 1.000 Schülerinnen und Schüler, die möglicherweise in den nächsten Wochen wieder das Ernestinum füllten. (pr/Archivfoto)

Related posts