Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

14. Zeltlager der Rintelner Stadtjugendfeuerwehren in Krankenhagen eröffnet

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Aufbau ist vollendet, das 14. Zeltlager der Rintelner Stadtjugendfeuerwehren ist eröffnet. Bei Bilderbuch-Sommerwetter und warmen Temperaturen startete die Woche für rund 380 Kinder samt Betreuerteams mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie am Austragungsort in Krankenhagen. Dort entstand dank ausgeklügelter Logistik und Teamarbeit eine richtige „Feuerwehrstadt“ unter der organsiatorischen Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Alexander Ulke und vielen helfenden Händen.

Stadtjugendfeuerwehrwart Alexander Ulke heißt die Teilnehmer und Betreuer herzlich willkommen.
Auszeichnungen gab es für Matthias Peterson, Heinz Marchlewski und Achim Wächter (von links).

Neben Grußworten und den Hinweis von Bürgermeister Thomas Priemer, sich vor der Sonne zu schützen und reichlich Flüssigkeit zuzuführen, gab es auch Auszeichnungen zu vermelden: Heinz Marchlewski, Matthias Peterson und Achim Wächter erhielten das dem Ehrenzeichen der Rintelner Jugendfeuerwehren. Für den Priemer und Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Peterson gab es eine Feuerwehr-Kaffeetasse und für den Stadtbrandmeister Friedel Garbe und Gattin Marion einen Blumenstrauß zum 40. Hochzeitstag.

Bei feinstem Wetter fieberten die rund 380 Jugendlichen und Erwachsenen einer spannenden Zeltlagerwoche entgegen.

Neben Tagesaktionen, Spielen und Ausflügen dürfte angesichts des Wetters ein bestimmtes Ziel der Renner beim 14. Zeltlager der Rintelner Stadtjugendfeuerwehren werden: Das Rintelner Freibad. Für die Teilnehmer ist der Eintritt während der Veranstaltungsdauer nämlich frei. Erfrischung muss eben sein.

Maskottchen müssen sein: Die Jugendfeuerwehren bringen ihre eigenen Glücksbringer mit.

Weitere Impressionen von der Eröffnung des 14. Zeltlagers der Rintelner Stadtjugendfeuerwehren:

Related posts