Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

16 auf einen Streich: Krankenpflegeschule mit bestem Ergebnis seit Jahren

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Es ist geschafft: Drei Jahre Ausbildung zur examinierten Fachkraft, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, sind erfolgreich abgeschlossen. 15 Schülerinnen und ein Schüler traten am Dienstag zur Prüfung an, alle 16 haben bestanden.

Acht der Auszubildenden werden dem Agaplesion Ev. Klinikum Schaumburg „erhalten“ bleiben, sie starten am 1.10. in den Krankenhäusern in Stadthagen und Bückeburg. Dr. med. Achim Rogge, Sprecher der Geschäftsführung: „Wir freuen uns sehr, dass wir die jungen Menschen überzeugen konnten, sich nicht an andere Krankenhäuser oder Institutionen zu bewerben, sondern mit uns gemeinsam den Weg ins neue Klinikum zu gehen!“

Erleichtert und froh: Die erfolgreichen Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule. (Foto: privat)

Dominik Janze (30), ab dem 01.10. der neue Schulleiter der Gesundheits- und Krankenpflegeschule und bereits seit einigen Monaten diesen Posten kommissarisch leitend, gestand in seiner Festrede am Dienstagabend im festlich dekorierten Gemeindehaus der Kirchengemeinde in Vehlen, nur wenige Stunden nach Verkündung der Abschlussnoten: „Teilweise war ich als Kursleiter während der Abschlussprüfungen aufgeregter, als alle Schülerinnen und Tim, unser einziger Schüler. Meine Freude über das gute Ergebnis ist auch jetzt für mich noch kaum in Worte zu fassen!“

Am Donnerstag legten fünf Azubis, die in Kooperation mit der Krankenpflegeschule DIAKOVERE Friederikenstift Hannover am Bückeburger Krankenhaus ausgebildet wurden, ihre Prüfungen ab. Hier bestanden vier Schülerinnen das anspruchsvolle Examen. Alle vier Examinierten werden weiterhin am Agaplesion Ev. Klinikum Schaumburg arbeiten. Pflegedirektorin Susanne Sorban: „Gerade in Zeiten des Mangels an Fachpflegekräften ist das eine besondere Auszeichnung für unsere Häuser, besonders für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den jungen Menschen während ihrer Ausbildung gezeigt haben, dass es sich lohnt, im Schaumburger Land, in unserem Klinikum, zu bleiben.“ (pr)

Related posts