Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

20 Jahre – ein Grund zum Feiern: Große Runde bei der Altersabteilung der Ortsfeuerwehr Todenmann

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Todenmann) 20 Jahre aktive Altersabteilung – das muss gefeiert werden. Das sagten sich die Senioren der Todenmanner Ortsfeuerwehr und luden Ehefrauen und Gäste zu einem gemütlichen Tag in das „Alte Feuerwehrhaus“ ein.

19 Mitglieder zählt die Abteilung derzeit. Bis auf zwei erkrankte Kameraden waren alle da und ließen es sich gutgehen. Gern gesehene Gäste waren außer den Ehefrauen und den Ehefrauen der verstorbenen Mitglieder der Ortsbrandmeister Florian Petersen und der Vorsitzende des Feuerwehr-Fördervereins Uwe Vogt.

Zunächst bewunderten alle unisono die Ausstattung der „Alten Feuerwehr“. Hausherr und Mitglied der Altersabteilung, Dr. Reinhard Kniewske, nahm das mannigfaltige Lob gern an. In seiner Begrüßungsansprache betonte er die enge Verbundenheit mit Altersabteilung und Feuerwehr insgesamt. Ihm liegt es am Herzen, dieses Gebäude für die Todenmanner und damit auch für Veranstaltungen in diesem Rahmen zu erhalten.

Nach Begrüßung durch den Sprecher der Altersabteilung Helmuth Künneke überbrachten Florian Petersen für die aktiven Kameraden und Uwe Vogt für den Förderverein Grüße und gute Wünsche. Dabei wurde von beiden die Attraktivität der Altersabteilung betont, verbunden mit der Zusage für weitere Unterstützung in der kommenden Zeit.

Die Altersabteilung der Ortsfeuerwehr Todenmann feierte 20. Geburtstag. (Foto: pr)

Für diese Zusagen bedankte sich Helmuth Künneke herzlich. Daran schloss sich ein recht ausführlicher Rückblick auf die Geschehnisse der vergangenen 20 Jahre an. Bilder und Dokumente der ersten Jahre waren ergänzt durch einen Film aus dem elektronischen Zeitalter. Gerade aus früheren Jahren trug der Kamerad Herbert Limberg einige Bilder bei. Hier fanden sich alle wieder und erinnerten sich gern an die Zeit.

Eine besondere Ehrung wurde dann noch Günther Vogt zu Teil. Für 16 Jahre Sprecher der Altersabteilung wurde im der Titel „Ehrensprecher“ verliehen. Urkunde und ein kleines Präsent unterstrichen die Bedeutung von Günther Vogt für Gründung und Führung der Altersabteilung.
Nach einem reichhaltigen deftigen Mittagessen gab es noch ausreichend Zeit zum Austauchen von Erinnerungen und für die ein oder andere Anekdote aus früheren Zeiten. Mit Kaffee und Kuchen mit Liebe von Ehefrauen der Altersabteilung gebacken klang der Tag aus in der Hoffnung sich in absehbarer Zeit in dieser Runde wieder zu treffen. (pr)

Related posts