Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

219 Kinder starten ins 1. Schuljahr: Auto- und Zweiradfahrer bitte Rücksicht nehmen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Heute beginnt für 219 Rintelner Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Nicht nur den zukünftigen Erstklässlern, auch den Eltern stehen aufregende Zeiten bevor: Der Alltag ändert sich. Das Schulkind geht einen weiteren Schritt in Richtung Selbstständigkeit.

Schule ist anders als das Leben zu Hause. Und sie ist anders als die Kindertagesstätte. Das Kind begegnet neuen Regeln und Anforderungen. Hierzu gehört auch die Meisterung des Schulweges. Jetzt sind Mütter und Väter besonders gefordert, um ihren Nachwuchs auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt zu unterstützen. Straßenverkehr bedeutet Stress, besonders für Schulkinder, die alles andere im Kopf haben als Autos oder Ampeln. Deshalb sollten sich Eltern ganz viel Zeit nehmen, ihre Kinder mit den Gefahren des täglichen Schulwegs vertraut zu machen.

Bürgermeister Thomas Priemer appelliert daher an alle Auto- und Zweiradfahrer im Bereich von Schulen und Bushaltestellen besondere Rücksicht auf die Schulkinder zu nehmen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht wurde auch in diesem Jahr wieder eine Verkehrssicherheitsaktion gestartet. Unter anderem wurden im Bereich der Schulen Spannbänder aufgehängt, die die Kraftfahrzeugfahrer zur Aufmerksamkeit gegenüber den neuen Verkehrsteilnehmern ermahnen.

An den vier Rintelner Grundschulen werden in diesem Schuljahr Schülerinnen und Schüler wie folgt eingeschult:

An der Grundschule Unter der Schaumburg, in Deckbergen, starten in diesem Jahr 42 ABC-Schützen in den Schulalltag. Es konnten zwei erste Klassen gebildet werden.

An der Grundschule Exten-Krankenhagen gibt es in diesem Jahr die kleinsten ersten Klassen, jeweils mit 17 Kindern.

Am Standort Exten werden 34 und am Standort Krankenhagen 17 Kinder eingeschult.

Für 46 Kinder beginnt an der Grundschule Nord der „Ernst des Lebens“. Die Kinder werden in zwei Klassen beschult.

Die meisten Jungen und Mädchen werden auch in diesem Jahr wieder an der Grundschule Süd in das Schulleben starten. 61 Schulanfänger verteilen sich hier auf drei Klassen. An der Außenstelle der Grundschule Süd, in Möllenbeck, beginnt für 19 kleine Erstklässler der Schulalltag.

Alle Erstklässler freuen sich mit ihren Eltern auf die Einschulungsveranstaltungen, die von den Schulen Corona-konform in kleinem Rahmen organisiert wurden. Zur Entlastung der jungen Familien hält die Stadt Rinteln ein breit gefächertes Betreuungsangebot an allen Grundschulstandorten bereit. Unter Einhaltung des Hygienekonzepts startet auch der Ganztag nach den Ferien für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler. Seitens der Schulen wurden die Eltern im Vorfeld über alle Hygienemaßnahmen unterrichtet. (pr)

Related posts