Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

400 Liter Diesel legen A2 in Richtung Dortmund lahm

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Auf der A2 kam es am Samstagmorgen gegen 9:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. In Folge kam es zu erheblicher Staubildung von rund 16 Kilometern Länge.

Zum Unfallhergang berichtet die Polizei: Ein 44-jähriger Mann aus Hannover befuhr den mittleren Streifen der Autobahn mit seinem PKW der Marke Nissan in Fahrtrichtung Dortmund.

In dem Gefällestück zwischen den Anschlussstellen Bad Eilsen und Veltheim geriet er aus ungeklärter Ursache plötzlich ins Schleudern, prallte rechts in die Leitplanke und schleuderte anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn. Dort kollidierte der Nissan dann mit der rechten Fahrzeugseite eines auf dem rechten Fahrstreifen vorbeifahrenden Sattelzuges aus Litauen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Tank des LKW beschädigt. Es ergossen sich rund 400 Liter Dieselkraftstoff auf die Fahrbahn, der sich über alle 3 Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund verteilte, so dass die A2 aus Sicherheitsgründen in Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt werden musste.

Die Fahrbahn wurde durch die Feuerwehren Minden und Porta Westfalica mit Ölbindemittel abgestreut. Anschließend musste die Fahrbahn durch Kehrmaschinen gereinigt werden.

Der Fahrer des Nissan wurde leicht verletzt und sucht selbständig einen Arzt auf. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt laut Polizeiangaben rund 30.000 Euro. (po)

Related posts