Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

5 Jahre „Historisches Rinteln“: Beliebte Facebook-Gruppe feiert Geburtstag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Hartmut Herforth und 4.086 andere Facebook-Nutzer haben Grund zu feiern. Die beliebte Facebook-Gruppe „Historisches Rinteln“ feiert am 5. Juni ihren fünften Geburtstag.

Über 4.000 Nutzer des sozialen Netzwerks nehmen inzwischen am Austausch von Bildern und Erinnerungen aus dem historischen Rinteln teil. Zig-tausend Fotos sind mittlerweile dort zu finden. Mit dem Zählen kommt der Administrator nicht mehr hinterher.

Dabei entstand die Idee eher aus der Not heraus, wie Herforth berichtet: „Die Gruppe entstand am 5. Juni 2017, weil ich damals lange krank geschrieben. Herz, Sehnenabriss und Schulter-OP, da mir die Decke auf den Kopf gefallen wäre, kam mir die Idee mit dieser Gruppe.“ Zuvor wohnte Herforth noch in Bad Pyrmont und betrieb eine Facebook-Gruppe namens „Alt Bad Pyrmont“. Als der Umzug in die Weserstadt beschlossene Sache war, rief er die neue Gruppe ins Leben. „Das so ein großes Interesse besteht, hätte ich nicht für möglich gehalten“, freut sich der Wahl-Rintelner, „ich bin dankbar, dass diese Gruppe friedlich und menschlich auftritt“.

Hartmut Herforth nimmt fürs Foto auf dem Glasbläserbrunnen Platz. Vor fünf Jahren rief er die Facebook-Gruppe „Historisches Rinteln“ ins Leben. Inzwischen erfreuen sich über 4.000 Mitglieder an historischen Ansichten aus der Weserstadt.

Die meisten Bilder kamen am Anfang aus der Familie von Herforths Frau Susanne, da die meisten Ur-Rintelner sind. Einige Familienmitglieder brachten alte Bücher und Fotoalben vorbei. Motive tauscht Herforth auch hin und wieder mit der Schaumburger Zeitung und dem Chefredakteur Jakob Gokl aus.

Anfangs gestaltete sich der Zeitaufwand noch größer, „da ich viel schneiden und bearbeiten musste“, so Herforth – der für das kleine Interview natürlich stilecht via Facebook befragt wurde. Inzwischen archiviert der Chemie-Lagerist vieles an Material und bearbeitet es dann später. In vereinzelten Aktionen werden Tassen, Taschen oder Kalender bedruckt und an die Mitglieder abgegeben. Für 2023 ist wieder ein Familienplaner mit 13 historischen Ansichten aus der Weserstadt geplant – und ein Stadtrundgang steht ebenfalls auf der Liste. Auf die nächsten fünf Jahre! (vu)

Related posts