Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Achtung Taschendiebe: Polizei warnt Senioren

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Polizei Rinteln möchte aufgrund vermehrt auftretender Fälle von Diebstahlsdelikten zum Nachteil älterer Menschen in Einkaufsmärkten grundsätzlich darauf hinweisen, dass man mit den persönlichen Sachen im Gedränge eines Einkaufsmarktes besonders vorsichtig sein sollte. In den letzten Wochen gab es immer wieder Vorfälle von Diebstahl, bei denen älteren Menschen in Einkaufsmärkten ihre Geldbörsen aus den Taschen oder Handtaschen entwendet wurden.

Der oder die Täter nutzen die Enge der Gänge in den Supermärkten, um sich dicht an die Geschädigten zu drängen und in dieser Situation Gegenstände aus abgelegten Handtaschen oder auch aus der körpernahen Kleidung zu entwenden.

Dabei ist es für die Geschädigten besonders ärgerlich, wenn sie auch noch die Geheimnummer der EC-Karte irgendwo im Portemonnaie oder schlimmstenfalls sogar auf der Karte vermerkt haben. Dann nämlich gibt es Folgetaten zur Verwertung der entwendeten Karten. Daher rät die Polizei, Portemonnaies und entsprechende Karten besonders gesichert beim Einkauf aufzubewahren. Handtaschen sollten nicht unbeaufsichtigt vorne im Einkaufswagen liegen. Die Reißverschlüsse von Taschen sollten zum Körper zeigen. Rucksäcke sollten in Geschäften vorne getragen werden. Als sehr sicher gelten auch Brustbeutel, die unter der Kleidung getragen werden.

Besondere Vorsicht gilt, wenn fremde Menschen bewusst sehr dicht kommen und gezielt die körperliche Nähe suchen. Auch bei Bitten, Geld zu wechseln, muss man besonders vorsichtig sein. Denn ist das Portemonnaie erst einmal geöffnet und man kann die Menge des darin befindlichen Geldes sehen, kann es auch zu spontanen Taten kommen. Daher rät die Polizei: „Bleiben Sie vorsichtig!“ (pr)

Related posts