Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Ahe: Ende der Kiestransporte über beschädigte Straße am 18.12.

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Ahe) Die Straßenbaumaßnahme zur Erneuerung des Verbindungsweges von der Berliner Straße nach Ahe wurde bereits im Oktober 2020 seitens der Stadt Rinteln ausgeschrieben und beauftragt.

Der Baubeginn verzögerte sich jedoch immer wieder, da aufgrund des anhaltenden Niedrigwassers der Weser der Kiestransport aus dem Abbaugebiet nicht mit den Transportschiffen, sondern mittels LKW erfolgen musste. Eine Sperrung des Weges für den LKW-Verkehr war nicht möglich, da keine alternativen Transportmöglichkeiten zur Verfügung stehen und die Produktion im Kieswerk Ahe nicht gefährdet werden soll, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Die Firma Ahe Weserkies versuche derzeit, alternative Abfuhrwege und Lösungen zu finden, um die Beeinträchtigungen für die Bewohner in Ahe so gering wie möglich zu halten. Außerdem habe die Firma bereits zugesagt für die entstandenen Straßenschäden aufzukommen und den Neubau der Straße zu finanzieren, so die Stadtverwaltung. Die zurzeit noch laufenden Transporte werden am 18.12.2020 eingestellt und die vorhandenen Straßen und Wege werden dann gereinigt und ausgebessert.

Es ist vorgesehen, den landwirtschaftlichen Verbindungsweg von der Landesstraße 438 nach Ahe, in Absprache mit dem Kieswerk Ahe, im März 2021 auszubauen, sofern dies witterungsbedingt möglich ist. (pr)

Related posts