Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Akkordeon Orchester Bückeburg zu Gast beim Rintelner Blockflötenensemble

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Das Rintelner Kolleg Musikerziehung e.V. (RKM) sucht immer wieder interessante Solisten oder Gruppen für gemeinsame Konzerte. In diesem Jahr wird das Akkordeon Orchester Bückeburg 1946 e.V. mit dem Blockflötenensemble des RKM am 21. September 2019 um 18.00 Uhr in der Rintelner Jakobi Kirche gemeinsam musizieren.

Wie immer in diesen Konzerten, werden beide Gruppen neben einzelnen Vorträgen auch gemeinsame Stücke zur Aufführung bringen, was in dieser Größenordnung eines Klangkörpers sicher noch nicht da gewesen ist. 16 Blockflötisten und 10 Akkordeonspieler werden sich an Kompositionen u.a. von Pietro Lappi, Georg Phillipp Telemann und modernen Komponisten heranwagen. Das Spektrum der Stücke reicht vom Frühbarock bis in die Neuzeit.

Das Akkordeon Orchester Bückeburg. (Foto: pr)

Das Akkordeon-Orchester entstand 1946 durch 6 Musik begeisterte Spieler. Da schnell weitere hinzukamen, wurde im gleichen Jahr noch Martin Kampsz als Dirigent verpflichtet. Nach einigen Wechseln wurde Hans Ellenbeck von 1996 bis 2000 und dann ab 2014 der musikalische Leiter der Gruppe.Er zeichnet sich nicht nur als Dirigent aus, sondern arrangiert auch die meisten Stücke speziell für das Orchester. Außer den jährlichen Konzerten sowie Auftritten in der heimischen Region besteht seit Jahren eine Freundschaft zu einem Akkordeon – Orchester in Soissons (Frankreich), die durch gegenseitige Besuche und anschließende Konzerte aufrecht erhalten wird.

Das Blockflötenensemble des Rintelner Kolleg Musikerziehung. (Foto: pr)

Das Blockflötenensemble wurde 1981 durch den kürzlich verstorbenen, über Rinteln hinaus sehr bekannten Musiker Werner Herrmann gegründet.
Es hat in Bulgarien die Blockflöte bekannt gemacht, mehrere Aufnahmen wurden vom NDR produziert. Seit 1990 wird die Gruppe von seiner Tochter, Heidrun Wisser, die ein Musikstudium in Detmold absolviert hat, geleitet. Die Spieler sind zwischen 13 und 82 Jahre alt, und bereiten sich jedes Jahr neben Gottesdiensten und anderen gebuchten Auftritten auf ein bis zwei Konzerte mit unterschiedlichen Schwerpunkten vor. Das Repertoire beider Gruppen reicht vom Frühbarock bis hin zu modernen Kompositionen, Filmmusiken und Folklore. Das Konzert wird vom Kulturring e.V., der Sparkasse Schaumburg, der Volksbank in Schaumburg eG und dem Ingenieurbüro Kater & Rost unterstützt. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird zur Begleichung der Kosten um eine Kollekte gebeten. (pr)

Related posts