Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Als Geisterfahrer im Weserauentunnel unterwegs: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am heutigen Freitagvormittag wurde ein Motorradfahrer im Weserauentunnel schwer verletzt, als er frontal mit einem Auto kollidierte. Der Höxteraner steht laut Polizei im Verdacht, den Tunnel entgegen der Fahrtrichtung genutzt zu haben. Während der Unfallaufnahme musste der Tunnel in Richtung Minden für rund eine halbe Stunde gesperrt werden. Hierbei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der 58-Jährige fuhr gegen 11.50 Uhr über die Weserbrücke in Porta Westfalica. Hier ordnete er sich auf die rechte Fahrspur ein, um den Weserauentunnel in Richtung Minden zu befahren. Ersten Ermittlungen zufolge wendete er am Ende der Einfädelungsspur und fuhr als Geisterfahrer in Richtung Bad Oeynhausen.

Der Motorradfahrer prallte gegen den PKW einer Frau aus Obernkirchen. (Foto: Polizei)

Hier kollidierte er mit einem entgegenkommenden Toyota, an dessen Steuer eine Frau aus Obernkirchen saß. Sie konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall zog sich der Zweiradfahrer schwere Verletzungen zu. Er wurde mittels Rettungswagen dem Johannes-Wesling-Klinikum zugeführt. Das Krad musste geborgen und abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber mehrere Tausend Euro betragen. (po)

Related posts