Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Anderes Hören“: Literaturgottesdienst am 23.10. in der St. Nikolai Kirche

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die St. Nikolai-Kirchengemeinde in Rinteln präsentiert am Sonntag, dem 23. Oktober um 17:00 Uhr ein neues Gottesdienstformat unter dem Motto „Anderes Hören“. Die Idee dahinter: Am Abend Worte hören, Gottesdienst feiern, Musik hören und gleichzeitig in neue Literatur eintauchen. Pastorin Sabine Schiermeyer, Rolf Schultz von den Rintelner Lesefreunden, Harald Scheibe und Stefanie Schulte-Rolfes zeichnen für diese neue Form von Gottesdienst in der St. Nikolai-Kirche verantwortlich.

Gleich für die Premiere suchte sich das Team ein sehr erfolgreiches Buch aus, um daraus während des einstündigen Gottesdienstes vorzulesen: Den Bestseller-Roman „Altes Land“ von Dörte Hansen. Darin geht es um Vera, die im Alter von fünf Jahren mit ihrer Mutter aus Ostpreußen flüchtet und in ein großes Bauernhaus ins Alte Land flüchtet. Doch all die Zeit kann sie sich mit dem großen, kalten Gebäude nicht anfreunden, fühlt sich dort fremd. 60 Jahre später steht plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, vor ihrem Mann, der eine Andere liebt und vor dem Leben in dem Stadtteil, mit dem sie sich nicht anfreunden kann.

01-rintelnaktuell-literaturgottesdienst-st-nikolai-kirche-altes-land-lesefreunde-format

Der Mittelpunkt der Lesung wird sich um das Haus drehen, hier spielt sich die Geschichte ab, hier kommen die Geflüchteten zueinander. Dabei hat das Thema „Flucht“ gleichzeitig einen Bezug zur Gegenwart. Parallelen bestehen auch zur Kirche, dem Gotteshaus, wo sich die Menschen zum Gottesdienst treffen. Das Team legt großen Wert darauf, dass hier keine Predigt über Auszüge des Buches abgehalten wird. Das Buch wird einen eigenen Stellenwert besitzen, seinen eigenen Raum in der Veranstaltung bekommen. Im Anschluss sind alle dazu eingeladen, den Abend bei Brot und Wein ausklingen zu lassen.

Die musikalische Gestaltung übernimmt Kreiskantorin Daniela Brinkmann. Das neue Format soll regelmäßig stattfinden, rund drei bis vier Veranstaltungen pro Jahr hat das Team um Pastorin Schiermeyer dabei im Fokus, übrigens mit wechselnden Büchern als Themenschwerpunkt.

Related posts