Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Arbeitskreis Denkmalschutz übergibt Unterschriften zum Erhalt historischer Fassaden

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der Arbeitskreis Denkmalschutz Rinteln e.V. (AKD) hat Bürgermeister Thomas Priemer eine Petition mit 209 Unterschriften, die in vier Wochen gesammelt wurden, übergeben.

Wie AKD-Vorsitzender Dr. Alexander Lattermann mitteilt, möchten die Unterzeichner, dass trotz des geplanten Neubaus im Bereich Kloster- straße/Kahlergasse (wir berichteten) das Altstadtflair der Stadt erhalten bleibt: „Durch den Abbruch der Gebäude darf die Stadt ihren Charme und ihre Charakteristik nicht verlieren.“

Der Arbeitskreis hat bei der Übergabe nochmals betont, dass die beiden Geschäftshäuser am südlichen Zugang zur Fußgängerzone stadtbildprägenden Charakter haben. Die Gebäude drücken durch ihre verschiedenen Baustile und künstlerische Gestaltung zeitlich aufeinander folgende Stilperioden aus und zeigen dadurch kontrastreich den geschichtlichen Umbruch auf. Sie sind daher städtebaulich geschichtlich und künstlerisch von Bedeutung, so dass unter Anwendung der Erhaltungssatzung eine Abbruchgenehmigung nicht erteilt werden darf, teilt der Verein mit.

Arbeitskreis-Vorsitzender Dr. Alexander Lattermann (li.) und Bürgermeister Thomas Priemer. (Foto: pr)

Hinzu kommt, dass das Gebäude der Schaumburger Zeitung von dem international anerkannten Architekten Max Heidrich entworfen und nach seinen Vorstellungen errichtet wurde. Eine denkmalrechtliche Unterschutzstellung sollte daher auch überprüft werden. Bürgermeister Thomas Priemer zeigte sich der Petition gegenüber aufgeschlossen und verwies darauf, dass das Thema in der nächsten Ratssitzung auf der Tagesordnung stehen würde. Wie darüber im Rat entschieden werde, hänge aber von der Politik ab. (pr)

Related posts