Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Bei Rot über die Ampel gefahren: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr, ereignete sich in Rinteln auf der Extertalstraße in Höhe der Anschlussstelle Rinteln-Mitte ein
Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen.

Ein 80-jähriger Rintelner war laut Polizei mit seinem silberfarbenen Nissan Qashqai aus Richtung Steinbergen auf der B238 unterwegs. An der Anschlussstelle Rinteln-Mitte war er von der Bundesstraße abgefahren. Beim
Einfahren in die Extertalstraße missachtete er aufgrund unbekannter Umstände die rote Ampel. Auf der Extertalstraße stieß er mit dem Ford Fusion einer 54-jährigen aus dem Extertal zusammen, die in Richtung Krankenhagen unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wird der PKW der Extertalerin neben die Fahrbahn geschleudert und prallte dort gegen zwei Verteilerkästen der Ampelanlage. Der Rintelner sowie die Unfallgegnerin samt ihrer Beifahrerin wurden durch den Zusammmenstoß verletzt. Alle drei Personen wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum Schaumburg transportiert.

Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Für die Bergung der Fahrzeuge musste die Ampelablage ausgeschaltet werden. In dieser Zeit war die Abfahrt für den fließenden Verkehr komplett gesperrt. Ebenfalls vor Ort waren
die Feuerwehren Rinteln und Todenmann für die Bindung von ausgetretenen Betriebsstoffen, zur Unterstützung für die Absicherung der Unfallstelle und zur Unterstützung des Rettungsdienstes. Durch die Straßenmeisterei wurde die Reinigung der Fahrbahn veranlasst. (Fotos: Feuerwehr)

Related posts