Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Benjamin Bünte als Ratsmitglied verpflichtet / Astrid Teigeler-Tegtmeier neue stellvertretende Bürgermeisterin

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Auf der jüngsten Ratssitzung wurde Benjamin Bünte von Bürgermeisterin Andrea Lange als neues Ratsmitglied förmlich verpflichtet.

Bünte rückt als Ersatzperson für Bernd Kirchhoff nach. Der SPD-Ratsherr hat seinen Sitz zum 31. Juli diesen Jahres niedergelegt.

Benjamin Bünte bei der Verpflichtung durch Bürgermeisterin Andrea Lange (hinten).
Neu im Stadtrat: Benjamin Bünte folgt auf Bernd Kirchhoff.

Aufgrund des Ausscheidens von Kirchhoff galt es weiterhin, Vertreter für verschiedene Ausschüsse und Gremien zu berufen. Auch die Stelle des ehrenamtlichen, stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Rinteln war damit vakant. Bernd Kirchhoff nahm diese Funktion als gleichrangiger Vertreter zusammen mit seinem Ratskollegen Carsten Ruhnau wahr.

Von links: Ratsvorsitzender Gerhard Sümenicht wacht über die Auszählung der Stimmen durch Sascha Gomolzig (CDU), Dieter Horn (SPD) und Anja Friedrich von der Stadtverwaltung.

Seitens der CDU schlug Fraktionschef Veit Rauch als Neubesetzung seinen Parteikollegen Matthias Wehrung vor. Carsten Ruhnau (SPD) machte einen Gegenvorschlag und brachte die Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten, Astrid Teigeler-Tegtmeier, ins Spiel.

Der nachfolgende, erste Wahlgang brachte nicht die erforderliche Mehrheit von 19 Ratsstimmen. Im ersten Durchgang entfielen 18 der Stimmen für Teigeler-Tegtmeier, Wehrung konnte 15 für sich verbuchen. Da im zweiten Durchgang der Abstimmung lediglich eine einfache Mehrheit genügte und das Ergebnis mit 19 zu 15 gleich blieb, heißt die neue ehrenamtliche Stellvertreterin von Bürgermeisterin Andrea Lange ab sofort Astrid Teigeler-Tegtmeier.

Matthias Wehrung (CDU, li.) gratuliert der frisch gewählten, ehrenamtlichen Bürgermeisterin-Stellvertreterin Astrid Teigeler-Tegtmeier (SPD).

Related posts