Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

(Update: Bienenschwarm im Strauch von Imker eingefangen) Bienen-Einsatz am Weseranger: Polizei sperrt Spielgerät und Teilbereich der Wiese

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Nachtrag: Wie sich inzwischen, 22.05.2020, herausgestellt hat, löste ein zunächst „verirrter“ Bienenschwarm, der sich in einem Strauch nahe des Spielgeräts niedergelassen hatte, den Einsatz am Mittwoch aus. Daraufhin war ein Imker beauftragt worden, den Schwarm samt Bienenkönigin wieder einzufangen. Nähere Einzelheiten ließen sich allerdings zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht in Erfahrung bringen. Die anfängliche Vermutung, jemand hätte den Bienenschwarm dort ausgesetzt, bestätigte sich somit allerdings nicht.)

Nachfolgend der originale Beitrag vom 20.05.2020:

(Rinteln) Ungewöhnlicher und rätselhafter Einsatz für die Rintelner Polizei am heutigen „Weltbienentag“. Besorgte Eltern informierten die Beamten, dass mehrere Kinder beim Spielen auf den Spielgeräten auf der Weseranger-Wiese von Bienen gestochen worden sein sollen. Daraufhin sperrte die Polizei das Spielgerät zur weiteren Gefahrenabwehr mit Absperrband ab.

Ein weiterer Hinweis rief die Polizei erneut auf den Plan. Dieses Mal konnte eine Zeugin beobachten, wo die in Frage kommenden Bienen ihr „Nest“ hatten: Ein ganzer Bienenschwarm tummelte sich einige Meter weiter am Boden. Jeglicher Versuch, sich den Bienen zu nähern, wurde von aufgeregter Reaktion der Insekten quittiert. Die Sperrung wurde ausgeweitet. Laut Polizei, die in der Zwischenzeit mit Fachleuten Gespräche führte, war der Fund zumindest ungewöhnlich.

Mit Unterstützung von Arif Sanal vom nahegelegenen Bodega Beach Club, der Liegestühle vorbeibrachte, steckte man einen noch weiter gefassten Bereich ab. Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Stunde am heutigen Mittwochabend und des bevorstehenden Feiertags war bei den zuständigen Stellen beim Landkreis niemand mehr zu erreichen, der sich um die Bienen kümmern könnte, war vor Ort zu erfahren. Im weiteren Verlauf kam ein Kontakt mit einer Zeugin zustande, die erklärte, am Dienstag gegen 15 Uhr einen älteren Mann mit Imkerhut an genau dieser Stelle gesehen zu haben. Der Unbekannte soll laut Zeugin die Eltern spielender Kinder darauf hingewiesen haben, dass er jetzt an dieser Stelle Bienen aussetzen werde.

Wie sich im weiteren Verlauf des Abends herausstellte, konnte seitens der Rintelner Polizei doch noch ein Kontakt zu einem Imker hergestellt werden, der ankündigte, das Bienenvolk umsiedeln zu wollen. In Anbetracht der Tatsache, dass für den Himmelfahrtstag ein Freiluft-Gottesdienst am Weseranger angekündigt ist, bleibt zu hoffen, dass dieses Vorhaben gelingt.

Related posts