Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Bilanz der Polizeikontrolle an A2 bei Porta: Viele Verstöße an nur einem Tag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Bei einer gemeinsamen Kontrollaktion von Autobahnpolizei, Bundesamt für Güterverkehr (BAG), Zoll und Beamten des Dezernats 52 der Bezirksregierung Detmold am Donnerstag zwischen 9:30 Uhr und 17:30 Uhr sind auf dem Rastplatz Fuchsgrund, an der A2 (Porta Westfalica) in Fahrtrichtung Hannover 189 Fahrzeuge unter die Lupe genommen worden.

Die Bilanz der Polizei:

Zwei Fahrer waren unter dem Einfluss von Drogen auf der Autobahn unterwegs und mussten den Beamten zu Blutproben in Krankenhäuser folgen. Bei einem 26-jährigen polnischen PKW-Fahrer, auf dem Weg in die Niederlande, und einem 22-jährigen Kurierfahrer aus Bad Oeynhausen mit seinem Kleintransporter, waren die Ergebnisse der Drogenvortests positiv ausgefallen.

13 Autofahrer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten – darunter drei Fahrer des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs. Ein 36-jähriger Pkw Fahrer aus dem Landkreis Hildesheim war 54 km/h zu schnell – bei zulässigen 120 km/h fuhr er 174 km/h.

82 Verstöße und Mängel bei 189 kontrollierten Fahrzeugen

Die Beamten registrierten fünf Verstöße mit Fahrern, die ihr Mobiltelefon während der Fahrt benutzten, ein Fahrer hatte seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt, ein Fahrer hielt den vorgeschriebenen Mindestabstand nicht ein.

An drei Fahrzeugen erkannten die Polizeibeamten technische Mängel, die so gravierend waren, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben war, und zogen sie aus dem Verkehr. Ein rumänischer Fahrer eines Geländewagens beförderte zwei Audi Limousinen auf seinem Anhänger. Die Autos waren deutlich zu schwer für den Anhänger – die Überladung betrug 52 %. Zudem wies die Bremsanlage deutliche Mängel auf.

Weiterhin wurden 15 Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten im Schwerlastverkehr festgestellt.

38 Fahrer hatten ihre Ladung nicht oder nicht ausreichend gesichert oder hatten ihre Fahrzeuge überladen – darunter waren 23 Fahrer des Personen- und Güterverkehrs. Die Beamten der BAG und der Bezirksregierung Detmold ahndeten drei Verkehrsverstöße.

Der Leiter der Autobahnpolizeiwache Herford und Einsatzleiter der Kontrolle, Polizeihauptkommissar Andreas Krüger äußerte sich zu dem Kontrolltag: „Die hohe Anzahl verunglückter Lkw auf der Autobahn und die festgestellten Verstöße zeigen die Notwendigkeit für diese gemeinsame Kontrollaktion. Die Autobahnpolizei wird nicht nur in ihrem Alltagsgeschäft den Schwerlastverkehr im Auge behalten, sondern auch künftig Großkontrollen – für mehr Sicherheit auf der Autobahn – durchführen.“

(Quelle: Polizei Bielefeld)

Related posts

Beitrag unten
%d Bloggern gefällt das:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.

Schließen