Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

(Video + Bildergalerie) Bodega Badeinsel Regatta 2019: Emilia und Merlin werden „Helden der Stadt“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der Wettbewerb um den Titel „Helden der Stadt“ ist entschieden. Der Sieg bei der Bodega Badeinsel Regatta 2019 ging nach Nordrhein-Westfalen. In diesem Jahr dürfen sich Emilia Peters aus Bad Oeynhausen und Merlin Biastoch (Team „Die Schwimmis“) aus Eisbergen über den Hauptgewinn freuen.

Moderator Florian Osthues (li.) interviewt das Siegerteam (Emilia Peters und Merlin Biastoch) kurz nach dem Zieleinlauf.

Mit einer traumhaften Zeit von 19:31 Minuten gelangten sie auf der aufblasbaren Badeinsel vom Kieswerk in Engern bis zum Bodega Beach Club in Rinteln. Beide nahmen um jeweils 180 Grad versetzt Platz auf der luftgefüllten Badeinsel und studierten eigenen Angaben zufolge Satellitenkarten, um den idealen Verlauf im Vorfeld zu planen. Lohn der Mühen ist ein 500-Euro-Reisegutschein vom Reiseland Rinteln für die Beiden. Wie auch in den drei Jahren zuvor, steht die Badeinsel Regatta unter dem Zeichen der Unterstützung wohltätiger Zwecke. Insgesamt gab es 1.250 Euro an Spendengeldern zu vergeben. Die Summe wurde unter den drei ersten Plätzen aufgeteilt. „Die Schwimmis“ auf Platz Eins spendeten die Summe von insgesamt 600 Euro aufgeteilt in gleichen Teilen an das Tierheim in Bückeburg und das Kinderhospiz in Minden.

Von links: Emily Sanal, Marius Weichert, Henry Balsmeyer, Emilia Peters, Merlin Biastoch, Sven Seifert, Pascal Seifert, Arif Sanal beim Gruppenfoto der Plätze 1 bis 3.

Platz Zwei belegten Marius Weichert und Henry Balsmeyer, die zusammen als „Puzzles“ über die Spendensumme von 350 Euro verfügen. Sie kommt der DLRG Rinteln zu Gute. Als Bonbon gab es für den „Silber“-Platz 300 Euro als Reisegutschein obendrauf. Bronze, und damit Platz Drei, ging an Sven und Pascal Seifert aus Rehren, die in diesem Jahr ihre dritte Teilnahme an der Badeinsel Regatta zelebrierten und bislang immer unter den Top 10 landeten. Jetzt gab es also als Lohn der Mühen den Platz auf dem Treppchen, 200 Euro als Reisegutschein für den nächsten Urlaub und die Spendensumme in Höhe von 300 Euro, die der Kinderhospizarbeit in Rinteln zu Gute kommt.

Video: Start und Ziel der Bodega Badeinsel Regatta 2019

Der Start erfolgte am Kieswerk Ahe.

Insgesamt gingen in diesem Jahr 25 Teams an den Start. Zwei von ihnen blieben aufgrund „technischer Probleme“ auf der Strecke. Die „Verschiebung der Verschiebung“, also die ursprünglich angekündigte Verlegung des Termins um eine Woche nach hinten und das anschließende Beibehalten des Ursprungsdatums, erwies sich als richtige Entscheidung. Bei Lufttemperaturen um 25 Grad Celsius und einem bedeckten Himmel hielt sich die Sonnenbrandgefahr für Teilnehmer und Zuschauer in Grenzen. Der tatkräftigen Unterstützung durch die DLRG Rinteln und Feuerwehr Rinteln war es zu verdanken, dass die Veranstaltung unkompliziert und souverän über die Bühne ging. Zum Abschluss gab es Decken, Strohhüte und Sonnenbrillen für die Top 3 und die Gewissheit: Im kommenden Jahr wartet vielleicht die eine oder andere Überraschung auf die Teilnehmer der Bodega Badeinsel Regatta 2020.

Das Top-Team beim Zieleinlauf.

Galerie: Bodega Badeinsel Regatta 2019

Related posts