Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Boxen im Brückentorsaal: Piergiulio Ruhe feiert Profi-Debüt in Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am 26. Mai wird der Rintelner Brückentorsaal zur Box-Arena. Dem 22-jährigen Piergiulio Ruhe ist es gelungen, den Boxverband GBA (German Boxing Association) davon zu überzeugen, sein Profi-Debüt in der Mittelgewichtsklasse in seiner Heimatstadt Rinteln abzuhalten: „In den Brückentorsaal passen zwar nicht ganz so viele Besucher, aber das ist mir nicht so wichtig, ich will die Fahne für Rinteln hochhalten!“

Das Thema Boxsport beschäftigt den in Italien geborenen Piergiulio schon seit dem 16. Lebensjahr, als er mit einem befreundeten Profiboxer aus Spanien trainierte und „Blut geleckt“ hat, wie er selbst sagt. Seine Fußballschule und Aktivitäten beim SC Rinteln hängte der Jugendliche an den Nagel, wurde Mitglied im Energy Gym in Hameln und trainierte, was das Zeug hielt. Im Sommer vergangenen Jahres, nach rund 20 absolvierten Kämpfen mit 15 Siegen , davon sieben durch technisches K.O., kam sein Trainer und Promoter Robert Gaub mit der Frage auf ihn zu, ob er nicht Interesse hätte, ins Profi-Lager zu wechseln. Natürlich hatte er, wie er selbst sagt. Allerdings fiel die Entscheidung keineswegs so einfach, wie geglaubt. „Ich bin seit 2012 in unserem Familienunternehmen tätig und trage große Verantwortung“, sagt Ruhe, „doch nach einigen Gesprächen und einer großen, ärztlichen Untersuchung stand die Entscheidung fest.“

Nach dem Kampf am 26. Mai geht es für Ruhe weiter: Fight Nummer Zwei findet am 16. Juni in Hameln statt. „Zum Jahresende haben wir etwas Großes in der Rattenfängerhalle vor“, verrät er. Doch zunächst ist die gesamte Energie auf den Debüt-Kampf Ende Mai gerichtet. Am Vortag findet das offizielle Wiegen mit Pressekonferenz statt. Das Kampfgewicht von Mittelgewichtsboxern liegt bei maximal 72,6 Kilogramm. Seinen Gegner bekommt Piergiulio in Kürze durch den Verband mitgeteilt. Seinen Job als Assistent der Geschäftsführung will der frischgebackene Profi-Boxer übrigens nicht an den Nagel hängen, sondern weiter betreiben: „Mir geht es beim Boxen nicht primär ums Geld, ich habe meine Leidenschaft für diesen Sport entdeckt und möchte sie ausleben.“

Weitere Informationen zum Programm des Box-Abends und zum Kartenvorverkauf folgen demnächst.

Related posts