Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Bürgerbegehren benötigt 2.122 Unterschriften

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Das Thema Brückentorsaal wird in Rinteln ganz heiß diskutiert. Letzte Woche wurde dem Bürgerbegehren „Pro Brückentor“ statt gegeben. Die Initiatoren Ines Rauch, Claudia Döpke und Eberhard Kirsch haben begonnen die Listen zu verteilen. Rund 40 aktive Bürger und Mitglieder des Rintelner Kulturrings gehen jetzt von Tür zu Tür und sammeln Unterschriften fürs Bürgerbegehren.

Die Fragestellung lautet „Sind Sie dafür, dass der Brückentorsaal in Rinteln im Eigentum der Stadt Rinteln saniert wird?“. Rintelner Mitbürger, die mindestens 16 Jahre alt und wahlberechtigt sind, dürfen sich daran beteiligen. Auch in einigen Geschäften in der Innenstadt und in den Ortschaften liegen diese Listen aus, diese sind Fisch-Rehbock, EineWeltLaden, Bioladen Querbeet, ELLA, Schreibwaren König, Schuhhaus Kreth, Atelier Shahla, Parfumerie Koulen, Fleischerei Rauch, Schuh-Peters, Spielzeuginsel, Tabakwaren Exner, WEZ, Physiopraxis Molthahn, Hotel Stadt Kassel, Naturheilpraxis Sondermann und Marions kleine Modewelt.

(Foto: pr)

„Gern können sich auch noch mehr Geschäftsinhaber und Gastronomen beteiligen, die für eine Sanierung des Brückentorsaals einstehen!“, betont Claudia Döpke und Ines Rauch ist ganz optimistisch: „Auch bei Freunden, Bekannten, in der Familie und am Arbeitsplatz darf dafür geworben werden!“

2.122 Unterschriften benötigt

Die Initiatoren müssen 2.122 Unterschriften zusammentragen, um das Bürgerbegehren erfolgreich abzuschließen und hoffen auf eine rege Beteiligung der Rintelner Mitbürger. „Wir möchten einen raschen Beschluss, damit sobald wie möglich der Brückentorsaal wieder zugänglich gemacht wird und die Kultur-Veranstaltungen des Kulturrings und das Vereinsleben in Rinteln wieder eine Heimat haben!“, bekräftigt Eberhard Kirsch die Bitte um Unterstützung, „auch diejenigen, die bei der Umfrage des Kulturrings im Februar mitgestimmt oder online gevotet habe, bitten wir herzlich, uns auch jetzt noch einmal beim Bürgerbegehren zu unterstützen.“

Ausreichend viele Listen bekommen Unterstützer und Helfer von Ines Rauch, erreichbar unter inesrauch50@gmail.com oder telefonisch unter der Telefonnummer Rinteln 959304 (AB), Straßenzüge sind anzugeben. (pr)

Related posts