Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Bürgerbegehren „Pro Brückentor“: Unterschriften noch bis 10. Juli möglich

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Initiatoren des Bürgerbegehrens möchten nach rund 12 Wochen die Aktion „Pro Brückentor“ zum Abschluss bringen und bitten alle Unterstützer, die noch mit Listen unterwegs sind, diese bis zum 10. Juli abzugeben. Bis zu diesem Zeitpunkt können Rintelner Bürger noch unterzeichnen, wenn sie eine Sanierung des Brückentorsaals am jetzigen Standort und im Eigentum der Stadt Rinteln fordern.

Die Abgabe der Listen erfolgt bei Fleischerei Rauch in der Ritterstraße 32, Schuh-Peters in der Weserstraße 21 oder per Post an die angegebenen Adressen der Initiatoren auf den Listen. Nachdem dann alle Unterschriften gezählt wurden, werden die Initiatoren Claudia Döpke, Ines Rauch und Eberhard Kirsch die gesammelten Unterschriften an Bürgermeister Thomas Priemer übergeben.

„Mehr als 2.122 Unterschriften“

Wie viele Unterschriften im Rahmen des Bürgerbegehrens gesammelt wurden, möchten die Initiatoren auf Nachfrage derzeit noch nicht bekannt geben. Man müsse erst den Rücklauf aller Listen abwarten und dann die Unterschriften zusammenzählen, heißt es. Das Bürgerbegehren war Anfang April gestartet, das Zeitfenster zum Erreichen der erforderlichen 2.122 Unterschriften belief sich auf sechs Monate. Das Ziel scheint also in der Hälfte der Zeit erreicht worden zu sein. Immerhin eine erste Einschätzung kommt von Claudia Döpke: „Mehr als 2.122 Unterschriften.“

Am 10. Juli ist Schluss. Von links: Ines Rauch, Eberhard Kirsch und Claudia Döpke geben das Finale des Bürgerbegehrens bekannt. (Foto: pr)

Related posts