Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Couchsurfing in China“: Stephan Orth liest aus seinem Bestseller

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Wie ticken die Menschen in China? Drei Monate lang erkundet Couchsurfer Stephan Orth das Reich der Mitte: vom Spielerparadies Macau im Süden bis nach Dandong an der Grenze zu Nordkorea, von Shanghai bis in die Krisenprovinz Xinjiang.

Er besucht Hightech- Metropolen, die mit totaler Überwachung experimentieren, und abgeschiedene Dörfer, in denen fürs Willkommensessen der Hund geschlachtet wird. Er wird als Gast einer Live-Fernsehshow zensiert und tritt fast einer verbotenen Sekte bei. Dabei wird immer deutlicher, wie sich das Leben hinter den Kulissen der neuen Supermacht gestaltet, welche Träume und Ängste die Menschen bewegen: Und plötzlich wirkt das schwer durchschaubare China viel weniger fremd, als man vermutet hätte.

Bestseller-Autor Stephan Orth (li.) und die Leiterin der Stadtbücherei Rinteln, Andrea Tuschke, hier bei einer früheren Lesung seines Werkes „Couchsurfing im Iran“. (Archivfoto)

Stephan Orth arbeitet seit 2008 als Redakteur im Reiseressort bei Spiegel Online und präsentiert nach seinen Bestsellern „Couchsurfing im Iran“ und „Couchsurfing in Russland“ nun das Porträt Chinas – einem Land auf der Überholspur. Am 7. Mai 2019 ist Orth mit seinen Reiseabenteuern in der Stadtbücherei Rinteln zu Gast. Eine mitreißende Veranstaltung für Globetrotter, Chinafans, Neugierige und alle, die schon immer wissen wollten, wie Couchsurfing eigentlich funktioniert.

Diese Lesung findet in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen statt und wird durch das Land Niedersachsen gefördert. Karten gibt es für 12,- € im Vorverkauf in der Stadtbücherei. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, daher sollten Karten reserviert werden (telefonisch unter: 05751 / 403-164 oder Mail an buecherei@rinteln.de) (pr)

Related posts