Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Der Kadosch und die inneren Falten

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Irgendein Schlager beinhaltet den Begriff: „Wir sind alle über 40, und haben tausend Sünden im Gesicht“. Ich kenne da 40-jährige Damen, die darüber ausserordentlich empört sind. Erstens, weil sie natürlich keinesfalls tausendmal gesündigt haben wollen, was ich eigentlich schade finde, und zweitens haben sie ja angeblich sowieso gar keine Falten. Aber liebe Damen, Lachfältchen an den Augen sind wundervoll. Das sind keine Krähenfüße, keine Anstrengungsfalten und auch keine Dienstleisterfältchen, das ist pure Schönheit!

Ok, das sind unsere Frauen, doch was ist denn mit uns Männern. Angeblich dürfen wir ja Falten im Gesicht haben, soll uns interessant machen, auch oder erst recht, wenn dahinter 1000 Sünden stecken; hört man so.

Stellen wir also fest, mit zunehmendem Alter bekommen wir Menschen aussen Falten, das scheint unabwendbar.
Nun frage ich mich, ob unser Inneres auch Falten kriegt? Die vielen kleinen Schicksalsschläge stecken wir weg, 1000-mal geärgert, oder der Schlager „Du hast mich tausendmal betrogen“. Das hinterlässt doch innere Spuren, und das ist ebenfalls unabwendbar.

Wie sehen nun diese inneren Spuren aus. Von aussen wissen wir, dass Falten Spuren des Lebens sein können (vorsichtig ausgedrückt). Sind die inneren Spuren ebenfalls Falten? Falten auf der Seele? Bekommt unser Herz Falten?

Ob die Damenwelt auch protestiert, wenn wir von inneren Falten reden?

Es sind ja Muskeln, die unsere Haut bewegen, zum Beispiel beim Entstehen von Lachfältchen. Welche Muskeln lassen unsere inneren Falten entstehen?
Nun habe ich mich einmal hingesetzt, um mit geschlossenen Augen meine inneren Falten zu suchen, und je mehr ich mein Menschsein Revue passieren ließ, je mehr glaubte ich, tatsächlich innere Falten gefunden zu haben. Einige dieser Falten waren so eng, dass sie darin etwas versteckten, andere waren breit und offen. Es gab Querfalten und es gab horizontale Falten.

Bei den horizontalen Falten hatte sich allerhand angesammelt, während die senkrechten Falten das meiste nach unten durchrutschen ließen, es waren nur noch Spuren vorhanden. Es gab aber auch hier glatte und raue Falten, da konnte ich dann mehr Spuren finden.
Oh, oh dachte ich, bevor jetzt die gesamten 72 Jahre an mir gefaltet vorüber ziehen lasse, halte inne, versuche die Fortsetzung ein nächstes Mal.

Gesagt, getan, doch ich weiß jetzt mit Bestimmtheit, dass es innere Falten gibt!

Euer Kadosch

Related posts