Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Der Name ist Programm: Kunstgruppe „Sichtbar“ eröffnet neue Ausstellung

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Kunstgruppe SICHTBAR eröffnet am Samstag, 27. Juni 2020, die erste neue Kunstausstellung nach der erzwungenen Corona-Pause. Die Ausstellung steht unter dem Titel „SICHTBAR“. Gezeigt werden Werke aller Mitglieder der Kunstgruppe. Dabei reicht das Spektrum von Aquarellbildern über Acryl- und Ölgemälde sowie Fotografien bis zu Plastiken.

Ein gemeinsames Thema steht nicht über der Ausstellung, etliche Werke setzen sich aber mit dem Thema „Wald“ einer ursprünglich geplanten Ausstellung auseinander. Der Besucher kann so einen Einblick in die unterschiedlichen künstlerischen Techniken und das Schaffen der sechs Aussteller in den letzten Wochen und Monaten erhalten.

Auch in Kunstausstellungen und Galerien sind die Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen der Pandemiezeit einzuhalten (u.a. Maskenpflicht, nur sechs Besucher gleichzeitig in der Ausstellung). Deshalb wird es zum ersten Mal zur Ausstellungseröffnung keine Vernissage mit Sektempfang geben, damit sich nicht zu viele Personen gleichzeitig in den Ausstellungsräumen befinden und die Abstandsregeln eingehalten werden können.

Die Ausstellung „SICHTBAR“ wird mit der Öffnung der Galerie am Samstag beginnen. 
Vom 27. Juni bis zum 26. Juli kann die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten der „Alten Druckerei“ in der Bäckerstraße 42 besucht werden (samstags 11-14 Uhr und sonntags 14-17 Uhr).

Kunst wird in der Projektgalerie „Alte Druckerei“ wieder sicht- und erlebbar. Die Mitglieder der Kunstgruppe SICHTBAR freuen sich, nun wieder regelmäßig Besucher in der Bäckerstraße 42 begrüßen zu dürfen. Das Programm der Galerie musste allerdings verändert und überarbeitet werden, Termine und Ausstellungsabfolge stimmen nicht mehr mit dem gedruckten Jahresprogramm überein. Dass die ebenfalls angekündigten Veranstaltungen überhaupt stattfinden können, ist im Moment sehr unwahrscheinlich. Die Kunstgruppe wird alle Interessierten auf den bekannten Wegen und über die örtliche Presse informieren.

Related posts