Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Die Drift: Wurden Bäume über einer Gasleitung gepflanzt?

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Nachdem die Bauarbeiten in der „Drift“ abgeschlossen waren, musste bei den Fahrbahnerhöhungen nachgebessert werden. Wie bereits berichtet, setzten Busse und Feuerwehrfahrzeuge beim Überfahren auf.

Die Straße beschäftigt die Rintelner Politik jetzt ein weiteres Mal.

Nun hat Prof. Dr. Gert Armin Neuhäuser eine Anfrage für die nächste Ortsratssitzung gestellt. Der Fraktionsvorsitzende der Wählervereinigung Rintelner Interessen (RI) möchte wissen, ob die Bäume, die man in die Pflanzbeete gepflanzt hatte, wieder entfernt werden müssten, weil die Bäume unmittelbar über der dort verlaufenden Gasleitung stehen würden.

Neuhäuser fragt weiterhin, welche Kosten durch das Entfernen der Bäume, auch im Hinblick auf den Personaleinsatz, entstehen würden und ob es keine Koordination der zuständigen Ämter in dieser Frage gegeben habe.

Müssen die frisch gesetzten Bäume wieder entfernt werden, weil sie über einer Gasleitung gepflanzt wurden? Nach Ostern soll es dazu eine Klärung geben. (Foto: pr)

Auf Nachfrage von Rinteln-Aktuell gibt Uwe Quindt vom Tiefbau- und Umweltamt bekannt, dass die Stadtwerke und das Tiefbau- und Umweltamtes zur Zeit prüfen, ob die neu gepflanzten Bäume in der Drift im Bereich einer Gasleitung stehen und gegebenenfalls weitere Maßnahmen notwendig sind.

„Hier finden die Abstimmungsgespräche in der Woche nach Ostern statt“, so Quindt. (pr)

Related posts