Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Die Macht der Worte: Neue Kunstausstellung im Foyer der VHS Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) „Am Anfang war das Wort…“ – so steht es geschrieben. Denn Worte haben Macht, entfalten Wirkungen. Dies zeigt die erste Ausstellung der VHS Rinteln in 2023 mit der Ausstellung „words“, die von der Hochschullehrerin und Künstlerin, Dr. Silke Kettig, gestaltet wurde. Als Medienexpertin weiß sie selbst um die Macht und Wirkung der Worte.

Mit ihren zehn ausgewählten Worten, die als „neon art by Silke“ in die dunkle Winternacht leuchten, zeigt sie, wie Worte positiv wirken können. In ihrer Ausstellung dreht sich alles um das große Lebensmotto „Lebe im hier und jetzt“. So entfalten die Leuchtröhren, handgemacht aus Glas, eine ganz besondere Wirkung. Sie heißen „jetzt“, „now“, „soul“, „be great“ und tragen die Handschrift der Künstlerin.

„Gerade durch die handschriftliche Darstellung der neons kann ich besondere Emotionen in die Worte legen. Zudem ist die Wahl der Farbe für jedes Wort und dessen Wirkung entscheidend. Das sanfte, zärtliche „joy“, das präsente, blaue „now“ oder das positive „be great“, sagt sie selbst über Ihre Kunstwerke. Aber es liegt natürlich im Auge des Betrachters, welche Wirkung, welches Wort entfaltet.

 

Am 4. Februar 2023 startet diese Ausstellung um 11 Uhr mit einer offiziellen Vernissage im Foyer der VHS Rinteln und ist dann bis zum 11. März jeweils zu den offiziellen Öffnungszeiten zu besichtigen.

Zum Hintergrund:
Die VHS Rinteln hat ihr Foyer seit Sommer 2022 für Künstler geöffnet und bietet diesen so die Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Nach der Ausstellung „words“ wird es im Laufe des Jahres 2023 noch weitere Ausstellungen zu sehen geben.

Dr. Silke Kettig hat als studierte Juristin mehr als 15 Jahre in den Medien gearbeitet, ehe sie mit 40 Jahren FH-Professorin wurde. Sie unterrichtet im Hauptberuf seit nunmehr zwölf Jahren ihre Studierenden in den Fächern Journalismus, Medienrecht, Medienmanagement und auch Kommunikationspsychologie. Seit drei Jahren ist sie künstlerisch aktiv und bannt „ihre“ Worte auf Sandsteine und ins Glas. Sie nennt diese beiden Kunstrichtungen „garden art by Silke“ und „neon art by Silke“ und hat dafür auch einen Blog: https://bysilke.eu. Im Sommer sieht man sie oft auf der „open art“ in Bückeburg. (pr)

Related posts

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr über die einzelnen Optionen unter Help.

Eine Option wählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden Sie eine Erklärung der Optionen und deren Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Analytics und Tracking-Cookies, z.B. zur Statistik und Besucherzählung.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies dieser Internetseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies, mit Ausnahme der technisch notwendigen.

Sie können weitere Informationen hier nachlesen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück