Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

DLRG Ortsgruppe Rinteln bei den 42. Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Vom 30.10. bis 02.11.2014 fanden in Heidenheim an der Brenz die 42. Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. 2.000 junge Rettungsschwimmer kämpften um Medaillen, Rekorde und den Titel des neuen Deutschen Meisters. Beim Rettungsschwimmen trainieren die Schwimmer verschiedene Fähigkeiten, die zum Retten vor dem Ertrinkungstod benötigt werden.

Zu den unterschiedlichen Disziplinen zählen das Hindernisschwimmen, sowie das Retten mit und ohne Hilfsmittel im Wasser. Ab der Altersklasse 13/14 gehört auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung an Land zum Wettkampf dazu. Gestartet wurde in fünf Altersklassen.

Foto: privat
Foto: privat

Mit von der Partie war in diesem Jahr auch die DLRG Ortsgruppe Rinteln. Die Mannschaft der Altersklasse „13/14 m“ mit Henry Balsmeyer, Merlin Biastoch, Tom Chytrek, Marie Detering und Marieke Grüger konnte sich durch den Sieg bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Frühjahr direkt für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Ebenso der 11-jährige Ben Chytrek, der in Altersklasse „12 m“ startete.

Am Freitag fanden zunächst die Mannschaftswettbewerbe statt. Hier starteten in der Altersklasse „13/14 m“ insgesamt 28 Mannschaften. Nach dem Henry, Merlin, Tom und Marieke bereits am Morgen die Herz-Lungen-Wiederbelebung ohne Probleme absolviert hatten, ging es am Nachmittag zu den Staffelwettkämpfen ins Wasser. Insgesamt mussten die fünf Schwimmer vier verschiedene Disziplinen absolvieren. Begonnen wurde mit der Rettungsstaffel gefolgt von der Puppenstaffel, der Gurtretterstaffel und der Hindernisstaffel. Am Ende belegte die Mannschaft den 20. Platz und konnte damit die Ausgangsposition halten.

Foto: privat
Foto: privat

Am Samstag stand dann das Einzelschwimmen auf dem Programm. Bereits um 7:00 Uhr begann für Ben Chytrek das Einschwimmen. In seiner Altersklasse starteten insgesamt 32 Einzelschwimmer. Diese mussten drei verschiedene Schwimmdisziplinen absolvieren. Begonnen wurde mit dem Hindernisschwimmen, gefolgt von dem kombinierten Schwimmen und dem Flossenschwimmen. Nach einem spannenden Wettkampf belegte Ben einen guten 12. Platz und konnte sich damit zu den Landesmeisterschaften nochmals steigern.

Related posts