Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Dr. Markus Schmidt ist neuer Chefarzt der Fachabteilung für Gefäßchirurgie am Agaplesion Klinikum Schaumburg

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Obernkirchen) Dr. Markus Schmidt (59) ist seit dem 1. Mai 2021 neuer Chefarzt der Fachabteilung für Gefäßchirurgie am Agaplesion Ev. Klinikum Schaumburg.

Der erfahrene Gefäßchirurg war bisher als Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum in Bad Hersfeld tätig und übernimmt die vakante Chefarztposition in der hiesigen Fachabteilung.

„Ich freue mich sehr auf meine Tätigkeit im Schaumburger Klinikum. Die Gefäßchirurgie in Schaumburg genießt einen sehr guten Ruf und ist ein kompetenter Ansprechpartner für gefäßchirurgische Erkrankungen. Auch zukünftig möchte ich mein besonderes Augenmerk auf eine umfassende gefäßmedizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten legen“, berichtet Dr. Markus Schmidt. Die Gefäßchirurgie des Schaumburger Klinikums behandelt alle Erkrankungen im arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßsystem. Das Leistungsspektrum umfasst innovative minimalinvasive endovaskuläre Behandlungstechniken, konservative und operative Therapiealternativen, die ambulante Diagnostik und Beratung im Rahmen der Ermächtigungsambulanz sowie die poststationäre und ambulante Nachsorge. Dr. Schmidt fügt an: „Der moderne Hybrid-OP-Saal bietet dabei beste Voraussetzungen für schonende minimalinvasive Eingriffe aber auch für Spezialinterventionen.“ Perspektivisch möchte der neue Chefarzt die Entwicklungslinie einer umfassenden gefäßmedizinischen Versorgung unter Einsatz neuester diagnostischer und gleichzeitig schonender therapeutischer Verfahren mit dem gesamten Team fortsetzen und ausbauen.

Dr. Markus Schmidt (Mitte) wird von Diana Fortmann und Marko Ellerhoff (Geschäftsführung des Klinikums) als neuer Chefarzt der Fachabteilung für Gefäßchirurgie am Agaplesion Ev. Klinium Schaumburg begrüßt. (Foto: pr)

Markus Schmidt studierte Medizin an den Universitäten in Göttingen, Hamburg und Essen und begann bereits in den 1990er Jahren mit einer breiten chirurgischen Ausbildung. Eine Oberarzttätigkeit folgte im Jahr 2000 – dort erwarb der erfahrene Gefäßchirurg insbesondere spezielle Erfahrungen in der intraoperativen angiographischen Kontrolle und Anwendung von Ballonkathetern, Stents und Stentprothesenimplantationen im Rahmen gefäßchirurgischer Eingriffe. In dieser Zeit erlangte Dr. Schmidt außerdem die Zusatzqualifikation Phlebologie, die Qualifikation für die Diagnostik und Therapie von Venenerkrankungen. Seit Ende 2005 war Dr. Schmidt als Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Bad Hersfeld beschäftigt, wo er mit seinem Team die neu geschaffene Klinik für Gefäßchirurgie aufbaute. Gebürtig stammt er aus Ibbenbüren (Westfalen) und lebt derzeit noch in Bad Hersfeld.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, Dr. Markus Schmidt als neuen Chefarzt für die Gefäßchirurgie in unserer Klinik zu gewinnen. Wir sind überzeugt, dass er die bisherige erfolgreiche Arbeit der Abteilung fortsetzen und weiterentwickeln wird. Für seinen Start bei uns wünschen wir ihm alles Gute und Gottes Segen“, sagen Diana Fortmann und Marko Ellerhoff, Geschäftsführung des Klinikums. Beide fügen an: „Gleichzeitig möchten wir uns bei Prof. Dr. Conny Bürk, der die Gefäßchirurgie seit August 2020 kommissarisch geleitet hat, und dem gesamten Team der Fachabteilung für den Einsatz und das Engagement in der vergangenen Zeit herzlich bedanken.“ (pr)

Related posts