Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Drei Mal „Fahren ohne Fahrerlaubnis“, ein Mal Kennzeichenmissbrauch

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Am Sonntag kontrollieren Rintelner Polizisten gegen 7:45 Uhr ein Fahrzeug und stellen dabei fest, dass der 28-jährige Rintelner als Fahrzeugführer nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Eine Weiterfahrt des Audi wurde untersagt. Nur eine Viertelstunde später wurde das Fahrzeug erneut im öffentlichen Verkehrsraum angetroffen. Wieder saß 28-jährige hinterm Steuer, obwohl er in der Zwischenzeit noch immer keine Fahrerlaubnis erlangte. Erneut wurde die Weiterfahrt untersagt, erneut wurde eine Strafanzeige wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ gefertigt.

Bei einer weiteren Verkehrskontrolle am Nachmittag gegen 16.15 Uhr wurde festgestellt, dass ein 18-jähriger Mann aus Straßfurt einen PKW fuhr, für den das angebrachte Kennzeichen nicht ausgegeben war.

Ein weiteres „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ stellten die Beamten gegen 21.50 Uhr fest, als ein 16-jähriger aus Bremen einen Mercedes im öffentlichen Verkehrsraum fuhr, obwohl er – wie das Alter schon aussagt – noch keine Fahrerlaubnis besaß. Er befand sich in Begleitung eines 17-jährigen Jugendlichen. Der Halter des PKW, der 43-jährige Vater des Fahrers, wartete vor einem Imbissbetrieb bereits auf das Eintreffen seines Fahrzeugs. Auch gegen ihn wird wegen Duldung des „Fahrens ohne Fahrerlaubnis“ ermittelt. (pr)

Related posts