Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

DRK Kreisverband bedankt sich für gelungene Fahrradspende

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Landkreis Schaumburg hatte alle Institutionen, die mit Flüchtlingen zu tun haben, zu sich eingeladen. Die Referenten boten Hilfestellungen bei Angelegenheiten der Flüchtlinge an. Bei dieser Gelegenheit trafen sich Tanja Hageleit vom DRK Kreisverband Schaumburg, Leiterin der Jugendhilfe-Abteilung UMA (Unbegleitete, minderjährige Asylsuchende) sowie Heidi Niemeyer, Tafel-Koordinatorin und die frühere stellvertretende Vorsitzende des DRK Ortsvreins Rinteln, Irmtraut Exner. Die beiden DRK-Mitarbeiterinnen wandten sich mit der Bitte um gute, gebrauchte Fahrräder für ihre Schützlinge an Exner.

Innerhalb von acht Tagen organisierte Exner mit tatkräftiger Unterstützung von Ehemann Walter insgesamt sieben Drahtesel. Fünf recht sportliche Räder übergaben die Eheleute Exner an Tanja Hageleit, zur Nutzung für Bewohner in der Droste-Hülshoff-Straße.

Irmtraut Exner (rechts) hatte zwei Damen-Fahrräder für Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer im Gepäck. (Foto: privat)

Ein Rentner-Ehepaar, gleichzeitig Kunden der Rintelner Tafel, bekam von Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer zwei Damenfahrräder überreicht. Die beiden, so berichtet Exner, freuten sich so sehr, dass sie dem Sender RTL – für Dreharbeiten in der Weserstadt unterwegs – voller Freude von der Aktion berichteten. Der Kreisverband möchte die Gelegenheit nutzen und allen Spendern auf diesem Weg „Danke!“ sagen. (pr)

Von links: Tanja Hageleit, Peter Stallmann (beide DRK) und Irmtraut Exner mit den Fahrrädern für die unbegleiteten, minderjährigen Asylsuchenden. (Foto: privat)

Related posts