Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

DRK Ortsverein Rinteln spendet Lebensmittel für die Rintelner Tafel

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der DRK Ortsverein Rinteln übergab jetzt eine umfangreiche Lebensmittelspende an die Tafel im Bahnhofsgebäude in der Rintelner Nordstadt. 330 Euro waren bei einer Spendenaktion zusammengekommen, diese Summe wandelten die DRK-Helferinnen beim Combi-Markt in der großen Tonkuhle in Nahrungsmittel um. Die Koordinatorin der Tafel in Rinteln, Heidi Niemeyer, freute sich über rund 200 Pakete Weizenmehl, 100 Kilo Zucker, 100 Packungen Salz, Milch, Sonnenblumenöl, Kakao, Nudeln, Kaffee, Tee Heringsfilets und vieles mehr. „Wir freuen uns sehr über die Spende haltbarer Nahrungsmittel des DRK-Ortsvereins“, so Niemeyer, „da wir sonst ja meistens frische Waren gespendet bekommen. Die müssen immer zügig weiterverwendet werden.“

01-rintelnaktuell-drk-spendenuebergabe-tafel-lebensmittel-ortsverein-deutsches-rotes-kreuz

Der Bedarf an Unterstützung durch die Tafel ist groß. Während im November vergangenen Jahres 832 Bedürftige (402 Bedarfsgemeinschaften, eine Gemeinschaft kann eine einzelne Person sein, aber auch eine Familie mit Kindern) Leistungen der Tafel in Anspruch nahmen, zählt die Statistik für November 2016 glatt 200 Bedürftige mehr, also 1032 Menschen. Darunter sei, so Niemeyer, auch eine gestiegene Zahl von Asylsuchenden, aber auch immer mehr Rentner, deren Geld im Alter nicht reicht. Besonders nachdenklich stimmt auch, dass immer mehr Menschen, die einem ganz normalen Beruf nachgehen, zusätzlich auf Hilfe der Tafeln angewiesen sind. Und das oft trotz Nebenjob. Die Bedürftigkeit muss nachgewiesen werden, entweder durch eine Verdienstbescheinigung, oder entsprechende Bescheide über Rente, Hartz IV, Asyl, Krankengeld, etc. Zwei Mal pro Woche darf in der Tafel eingekauft werden. Pro Erwachsenem kostet das zwei Euro, Kinder zahlen einen Euro. Je Familie werden aber höchstens sieben Euro fällig. „Dafür erhält man Waren im Gegenwert von 50-70 Euro“, erklärt die Koordinatorin.

02-rintelnaktuell-drk-spendenuebergabe-tafel-lebensmittel-ortsverein-deutsches-rotes-kreuz
Von links: Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer mit Irmtraut Exner, Heidrun Harwarth, Stefanie Redeker, Ute Perlick (alle vom DRK).

Fünf Mitarbeiter sorgen in der Rintelner Tafel dafür, dass die Logistik und Verteilung reibungslos klappen. Darunter sind ehrenamtliche Helfer, Ein-Euro-Jobber und auch „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienst-Mitarbeiter) Asadullah Nasseri, der als Vermittler mit syrischen Sprachkenntnissen schon so manches Mal Verständigungsschwierigkeiten und Missverständnisse erfolgreich aus dem Weg räumen konnte.

Heidi Niemeyer freut sich über die großzügige Unterstützung der Tafeln durch DRK, Geschäftsleute und Spender. Doch die Tafeln haben ganzjährig geöffnet, nicht nur in der Vorweihnachtszeit, wo die Spendenbereitschaft naturgemäß am höchsten ist. So gab es in diesem Jahr viele Anfragen nach Adventskalendern. Die Vorräte waren jedoch schnell vergriffen. Beim DRK Ortsverein Rinteln hat man die Anregung sofort aufgenommen und will die Übergabe zukünftiger Spenden in Zukunft auch auf andere Jahreszeiten aufteilen.

Weitere Infos über die Arbeit der Tafeln gibt es unter diesem LINK im Internet.

Das Spendenkonto beim DRK Kreisverband Schaumburg lautet

Sparkasse Schaumburg
IBAN DE22 2555 1480 0470 1456 08
BIC NOLADE21SHG
Verwendungszweck: Tafeln

Weiterer Kontakt bei:

DRK Kreisverband Schaumburg
Heidi Niemeyer
Verwaltung
Bornemannstr. 1
31683 Obernkirchen

E-Mail: h.niemeyer@drk-schaumburg.de
Tel. 05724 97260-21
Fax 05724 97260-99

Related posts