Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

DRK Ortsverein Rinteln startet mit verstärktem Vorstand durch

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am vergangenen Freitag lud der DRK Ortsverein Rinteln e.V. zur Jahreshauptversammlung. Dieser Aufforderung folgten 25 Personen, aufgrund der Grippewelle meldeten sich zahlreiche Mitglieder ab.

Kay Steding überbrachte Grußworte für den Ortsrat der Stadt Rinteln. Er lobte die vielfältige und wichtige Arbeit des Ortsvereins im Rahmen der Blutspendeaktionen, der Bereitschaftsarbeit, der Jugendarbeit und der Erste-Hilfe-Ausbildung. Die Stadt Rinteln habe damit einen verlässlichen Partner an ihrer Seite.

Weitere Grußworte richtete der Präsident des DRK Kreisverband Schaumburg e.V. an die Versammlung. Die vielfältigen Aktivitäten in und um Rinteln stärkten die Gemeinschaft der Rotkreuzler in Schaumburg. Im Rahmen seiner Grußworte wies er auf den Blaulichttag am 2. Juni 2018 am Weseranger hin, bei dem sich auch der DRK Kreisverband mit seinen vielfältigen Angeboten präsentieren wird.

Hannelore Gerden wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. (Foto: privat)

Zu ehren gab es in diesem Jahr für den Ortsverein Rinteln wieder einmal eine 50-jährige Jubilarin Hannelore Gerden (siehe Bild). Innerhalb ihrer 50-jährigen Mitgliedschaft, die sie durch ihren im Ortsverein aktiven Vater „automatisch“ bekam, betreute sie über Jahre das Büro des Ortsvereins damals noch in der Klosterstraße mit der Rintelner Kleiderkammer.

Sechs weitere Mitglieder waren für 25-jährige Mitgliedschaft zu ehren, leider war aufgrund von Krankheit nur Anne-Christa Nicht anwesend (siehe Bild), die fünf weiteren Jubilare sagten auch aus gesundheitlichen Gründen ab. Die Urkunden werden ihnen aber auch übermittelt, genannt seien die Jubilare: Otti Wichmann, Elli Franke, Silke Frank, Jürgen Neumann und Rolf Brandt.

Die Jahresberichte stellten die weitreichenden Aktivitäten des DRK Ortsvereins Rinteln dar. Der Bericht des Vorsitzenden Matthias Voges verriet, dass die 2017 verabschiedete Satzung nun noch abschließend durch das Vereinsregister einzutragen ist. Somit wird die Vorstandsarbeit zukünftig wieder möglichst durch viele Schultern getragen. Er kommt im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung noch einmal auf diesen Punkt zurück.

Die stellvertretende Vorsitzende Ute Perlick berichtete von den fünf Blutspenden in der BBS Rinteln, den zwei Blutspenden in der Steuerakademie und dem Blutspendemobil-Besuch beim Marktkauf. Damit und mit der Blutspende im Rathaus wurden insgesamt gut 900 Blutspenden in Rinteln unter Begleitung durch den DRK Ortsverein im vergangenen Jahr eingesammelt. Viele Jubiläumsspender erhielten wieder die liebevoll hergerichteten Körbe und die Erstspender gingen mit Gutscheinen der Eisdielen, Restaurants und weiteren auch nicht leer aus. Insgesamt 19 Blutspendehelfer besuchten im Mai 2017 das Blutspendezentrum in Springe, die vielen fleißigen Helfer trafen sich auch 2017 wieder regelmäßig zu ihrem Frühstück um sich auszutauschen und die nächsten Aktionen zu planen. Der DRK Ortsverein spendete seinerseits auch 2017 wieder an die Rintelner Tafel, neben den 140 Adventskalendern auch weitere benötigte Lebensmittel.

Der Ortsvereinsvorsitzende Matthias Voges mit der Urkunde für Anne-Christa Nicht. (Foto: privat)

Der Schatzmeister berichtete von einem nicht ganz ausgeglichenen Jahr 2017, der Überschuss der Ausgaben betrug knapp 2.400,- €. Dies sei aber angesichts der sonstigen ordentlichen Lage des Ortsvereins durchaus zu verkraften; die Kassenprüfung ergab ein einwandfreies Ergebnis.

Die Bereitschaftsleiterin Svenja Moser berichtete über rund 900 Einsatzstunden ihrer Helfer bei diversen Sanitätsdiensten in und um Rinteln. Hierbei sind noch nicht unzählige Stunden für Aus- und Fortbildungen enthalten und weitere Stunden wurden durch die Bereitschaftler in den befreundeten umliegenden Diensten und sogar in Berlin, Dortmund und sogar beim Wacken Open Air in Kaltenkirchen abgeleistet. Der Bericht des Jugendrotkreuz-Leiters (JRK) Jonas Knolle verriet einiges über blutige Menüs, welche die „JRKler“ selber zubereiteten, über Kekse backen bis hin zu ganz viel Erster Hilfe, Spiel und Spaß. Genau wie auch die Blutspendehelferinnen und Bereitschaftler beteiligten auch sie sich an der Präsentation zum Welt-Erste-Hilfe Tag am 8.9.2017 in der Klosterstraße in Rinteln. Danach konnte durch Präsident Bernd Koller der Vorstand ordnungsgemäß entlastet werden. Die Wahl der zweiten Kassenprüferin Giesela Meier lief ohne größere Probleme, sie wird nun für das Geschäftsjahr 2018 und 2019 die finanzielle Ordnung des DRK Ortsverein Rinteln zusammen mit Svenja Moser (dann im zweiten Jahr) prüfen.

Hannelore Gerden und Matthias Voges. (Foto: privat)

Anschließend kam der Vorsitzende Matthias Voges auf seine Bitte zurück, den Vorstand des Ortsvereins wieder auf breitere Füße zu stellen. Er bat die Versammlung um die turnusmäßige Wahl der Bereitschaftsleiterin Svenja Moser und des JRK-Leiters Jonas Knolle in den Vorstand. Diesem Wunsch folgte die Mitgliederversammlung einstimmig. Des weiteren bat er um Vorschläge für weitere Beisitzer, hierfür meldeten sich aus der Versammlung Marion Mehner und Thomas Knolle, beide wurden ebenso einstimmig, mit in den Vorstand des DRK Ortsvereins Rinteln gewählt.

Related posts