Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Ein Licht, das Zeichen setzen soll: Friseure und Einzelhandel „brennen für ihre Kunden“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) „Wir brennen für unsere Kunden“. Unter diesem Motto hatte Landesinnungsverband des niedersächsischen Friseurhandwerks dazu aufgerufen, von Freitag bis Samstag – jeweils um 8 Uhr – das Licht in den Geschäften eingeschaltet zu lassen.

In Rinteln war Anja Winter, Friseurmeisterin und Inhaberin von „Das Haar. Dein Salon“ mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit gegangen (wir berichteten). In zahlreichen Geschäften in der Rintelner Innenstadt flackerten gestern Abend LED-Kerzen oder -Teelichter, stellenweise blieb auch die komplette Ladenbeleuchtung an.

Mit der Aktion sollte auf die bedrohliche Situation der Friseure und der geschlossenen Geschäfte aufgrund des Corona-Lockdowns aufmerksam gemacht werden. Ausbleibende Hilfen, anhaltende Betriebsschließungen und fehlende Perspektive über Öffnungen wirken, wie bereits berichtet, zermürbend auf die betroffenen Branchen.

Aus diesem Grund gehen auch die Einzelhändler am Montag, 1. Februar, um 11 Uhr erneut in die Offensive. Als Nachfolgeprojekt von „Wir machen auf-merksam“ (wir berichteten ebenfalls) heißt es dieses Mal „Wir gehen mit voran“. Die Initiatoren von „freundschaftsdienst.eu“ rufen teilnehmende Geschäfte dazu auf, Waren, die aufgrund der verordneten Schließung nicht verkauft werden konnten, in Kartons zu verpacken, mit auffällig gestalteten Plakaten zu bekleben und außerhalb der Geschäfte zu platzieren um so auf die Lage im Einzelhandel aufmerksam zu machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Related posts