Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Eine Gitarre, ein Kontrabass, zwei virtuose Musiker

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Extertal) Einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen präsentiert die Veranstaltungsreihe „Blaue Stunde“ am Sonntag, 10. März 2019 um 16 Uhr im Rittersaal der Musikburg Sternberg mit dem Duo „Schelpmeier & die Plögerette“.

Der Eintritt beträgt 15 Euro an der Tageskasse und 13 Euro im Vorverkauf (Papierladen Noth, Bösingfeld). Einlass ist eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Dirk Schelpmeier, der sich selbst augenzwinkernd als „Liedausdenker & Musikerfinder“ bezeichnet, hat sich mit inzwischen drei Solo CDs einen festen Platz in der deutschen Singer/Songwriter Szene erspielt. In den 1990er Jahren gehörte seine damalige Band Maria Perzil zu den inter­essantesten Formationen der deutschsprachigen Musik­szene. Schelpmeier erweist sich als feiner Beobachter und Erzähler: nachdenklich und ernst ohne Zeigefinger, un­bekümmert und voller Witz ohne Narrenkappe, modern, altmodisch und zeitlos zugleich. In seinen Konzerten wechselt er rasant die Stimmung von brüllend komischen, mit feinem Zynismus gewürzten Stücken über lakonische Schilderungen aus der ostwestfälischen Provinz hin zu melancholischen, sehr ergreifenden und einfühlsamen Nummern.

Seit Anfang 2011 bestreitet er die meisten Live Konzerte im Duo mit der Kontrabassistin Natalie Plöger, die 2014 einer breiten Öffentlichkeit als 1/3 des Trios Elaiza bekannt wurde. Als „Schelpmeier & die Plögerette“ verstehen sie es geschickt, die für Band arrangierten CD-Fassungen der Stücke in Duobesetzung auf die Bühne zu bringen. Gitarre, Gesang: Dirk Schelpmeier; Kontrabass, Gesang: Natalie Plöger. (pr)

Das Duo „Schelpmeier & die Plögerette“. (Foto: pr)

Related posts