Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Museum Eulenburg und Heimatbund informieren über Termine im März

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Heimatbund der Grafschaft Schaumburg e. V. Rinteln und die Eulenburg, Universitäts- und Stadtmuseum Rinteln, informieren über Aktivitäten für den Monat März 2018:

Donnerstag, den 01. März 2018, 13.30 Uhr: Wandern im Heimatbund

Die Wanderung erfolgt in Holtensen – Märzenbecherwald. Anschließend Einkehr zum Kaffeetrinken im „Forsthaus Heisenküche““
Treffpunkt: Rinteln, Parkplatz am Steinanger, Abfahrt mit Fahrgemeinschaften, Mitwanderer sind herzlich eingeladen, weitere Informationen im Museum Rinteln, Tel: 0 57 51 / 4 11 97

Falls sich durch Wetter- und Witterungsveränderungen andere Wanderwege ergeben, wird dies rechtzeitig angekündigt. Wanderungen auf eigene Gefahr, ohne Haftung des Wanderwartes.

Donnerstag, den 08. März 2018, 15.00 Uhr: „Woi kürt platt“ – eine gemütliche plattdeutsche Runde

Plattdeutschsprechende und solche, die es werden wollen, treffen sich im Hotel „Stadt Kassel“ in der Klosterstraße.
Ansprechpartner: Gerd Wilkening Tel. 0 57 51 / 7 52 66 und Heinrich Edler Tel. 0 575 51 / 24 88

Mittwoch, den 14. März 2018, 15.00 Uhr: „Erzählcafé“

Mirko Ignatz: Das Besucherbergwerk Kleinenbremen
Mirko Ignatz ist seit 2010 geschäftsführender Museumsleiter unseres benachbarte Museums und Besucherbergwerks. Beide Einrichtungen stehen neuerdings sogar unter dem Schutz der Unesco.

Treffpunkt Museum Rinteln im Mehrzweckraum der Eulenburg (3. OG)
Kostenbeitrag  4 Euro, Heimatbundmitglieder frei
Ansprechpartner: Museum Rinteln, Regina Zwirkowski Tel. (0 57 51) 4 11 97

Museumsleiter Mirko Ignatz ist zu Gast im Erzählcafe. (Foto: privat)

Mittwoch, den 21. März 2018, 15.00 Uhr: Abendlicher Vortrag von Dr. Stefan Meyer: Vom „Loch“ zur „Haftanstalt“
Gefängnisse und Strafvollzug in Schaumburg im 18. und 19. Jahrhundert. Der Vortrag thematisiert spektakuläre Kriminalfälle und die Haftsituation in der hessischen Grafschaft Schaumburg und Fürstentum Schaumburg-Lippe

Sonderausstellung: 19. Februar bis 8. April 2018

Seit Jahrhunderten verbindet die Orte beiderseits der alten schaumburgisch-lippischen Landesgrenze ihre gemeinsame Lage am Südrand der Weseraue. Darüber hinaus waren die beiden mächtigen obrigkeitlichen Bauwerke, hier die altehrwürdige 1100-jährige Klosteranlage, dort das herrschaftliche Schloss sowie die beiden großen Domänen von großem Einfluss auf ihre Entwicklung.
Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit den örtlichen Heimatvereinen und privaten Sammlern erarbeitet wurde, stellt das ländliche Leben im Flecken Varenholz, und den Dörfern Stemmen und Möllenbeck sowie dem bis 1969 noch eigenständigen Hessendorf vor.

Dabei finden nicht nur die ganz alten Aufnahmen aus einer längst vergangenen Zeit Berücksichtigung, sondern auch Filme und Fotografien aus der jüngeren Vergangenheit.  Die Besucher erwartet ein Wiedersehen mit längst verschwundenen Häusern, Gaststätten und Geschäften sowie vielen bekannten Gesichtern von damals.

Die Eulenburg. Universitäts- und Stadtmuseum Rinteln
Geöffnet: Dienstag – Sonnabend von 14.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 11 – 17 Uhr
Für Gruppen nach Anmeldung auch vormittags oder abends
Tel.: 05751 / 4 11 97
www.eulenburg-museum.de
museum.eulenburg@t-online.de
www.facebook.com/museumrinteln (pr)

Related posts