Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Extertal: Ultraleichtflugzeug bei Landeanflug auf Rinteln abgestürzt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Sonntagnachmittag gegen 17:00 Uhr kam es zum Absturz eines Ultraleichtflugzeugs in Extertal-Linderhofe. Der Pilot ist dabei schwer verletzt worden.

Der 62-jährige Pilot und Flugzeugeigentümer war allein mit seinem vier Jahre alten Ultraleichtflugzeug der Marke „Pipistrel“, Typ Virus SW 80 unterwegs von Frankfurt nach Hodenhagen im Heidekreis. Über Funk wurde er durch die zuständige Flugsicherung auf eine schnell voranschreitende Verschlechterung der Wetterlage hingewiesen, worauf der Pilot sich dazu entschloss, aus Sicherheitsgründen eine Zwischenlandung in Rinteln zu machen.

Das Ultraleichtflugzeug wurde bei dem Absturz total zerstört, der Pilot erlitt schwere Verletzungen (Foto: Feuerwehr Extertal)

Nach Angaben der Polizei Lippe prallte er beim Landeanflug in der Nähe der ehemaligen Radarstation in Linderhofe im Nebel gegen einen Baumwipfel, worauf das Ultraleichtflugzeug auseinanderbrach und mitten in einem Waldgelände zu Boden stürzte. Der Pilot erlitt schwere Verletzungen, konnte sich aber ohne fremde Hilfe aus dem Wrack befreien. Er wurde durch die eingesetzten Rettungskräfte in ein nahegelegenes Klinikum eingeliefert.

Das Bundesamt für Flugunfalluntersuchungen in Braunschweig wurde in Kenntnis gesetzt und entsandte einen Sachverständigen zum Unfallort. Der Ultraleichtlieger wurde völlig zerstört, der Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt. (po)

Related posts