Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Farbenfroh und stimmgewaltig: 600 Tiere bei Weserberglandschau der Vogelfreunde Schaumburg

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Im Gänsedorf piepte und zwischerte es am vergangen Wochenende in den schrillsten Tönen. Im Rahmen der diesjährigen Vogelschau luden die Vogelfreunde Schaumburg am vergangenen Wochenende wieder in die Mehrzweckhalle Engern ein. An zwei Tagen konnten Besucher gefiederte Piepmatze aus aller Welt bewundern und vereinzelte Exemplare auch kaufen. Bei der Tombola gab es viele Preise zu fairen Losbedingungen zu gewinnen, der Dank hierfür geht an den Sponsor Trill. Beim Kaffee- und Kuchenbuffet, unterstützt von Mitgliedern und Angehörigen des 20 Mitglieder starken Vereins, kam dank der großen Auswahl jeder auf seine Kosten.. Rund 600 Vögel waren in Volieren und Käfigen zu besichtigen, wie Vereinsvorsitzender Oliver Werner zu berichten wusste. Die Teilnehmer reisten aus weiten Teilen Deutschlands an, darunter fanden sich auch Vogelzüchter aus Bremen. Im Rahmen der Veranstaltung fand auch in diesem Jahr eine Prämierung der Siegervögel statt.

Aus der Kategorie Großsittiche/Papageien fand sich Oliver Werner mit einem Katharinensittich auf dem ersten Platz wieder, Dorian Werner wurde Erster bei den Agaporniden/Sperlingspapageien, Harry Zabel gewann in der Kategorie Australische Sittiche, Siegfried Friedrichs blauer Halsbandsittich überzeugte unter den Mutationen.

Von links: Lars Bredemeier, Oliver Werner und Dietrich Köster sind schon viele Jahre aktiv im Verein tätig.

Manfred Kemna, Wolfgang Lebeck, Justian Werner und Frank Peek gewannen erste Preise in der Kategorie Wellensittiche. Den schönsten Zebrafinken der Vogelschau hatte Lars Bredemeier, der sich mit einem Reisfink gleichzeitig den Preis für domestizierte Arten und Cardueliden holte, Jürgen Wolf überzeugte die Jury mit einem schwer zu züchtenden Webervogel, Frank Peek gewann den ersten Platz in der Preiskategorie Täubchen und Wachteln.

Der Webervogel ist in freier Wildbahn für seinen großen und auffälligen Nestbau bekannt.

Sieger der Farbkanarien lipochrom wurde Peter Hartwig, bei den Farbkanarien melanien und der Positurkanarie 1 siegte Dietrich Köster, unter den Weichfresser-Vögeln holte sich Jürgen Wolf mit seiner Bartmeise den ersten Platz. Der Pokal für den besten auswärtigen Verein ging an die Vogelfreunde aus Achim, die beste Voliere der Ausstellung hatte Frank Peek und unter den Jugendlichen siegte Justian Werner. Nachwuchs, so Vereinsvorsitzender Oliver Werner, kommt wie bei vielen Vereinen in der Regel aus den eigenen Reihen. Dennoch sind die Vogelfreunde Schaumburg immer an neuen Mitgliedern interessiert. Infos und Kontakt im Internet unter Vogelfreunde Schaumburg.

 

Related posts