Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Feierliche Eröffnung der VHS Galerie in Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Draußen war es sehr ungemütlich. Dennoch haben viele Gäste sich es sich nicht nehmen lassen, den Weg ins Foyer der VHS Schaumburg in Rinteln zu finden.

Am vergangenen Samstag fand dort die feierliche Eröffnung der neuen VHS Galerie statt. Anlässlich dieses Ereignisses trafen sich zwischen 16 und 18 Uhr jede Menge interessierter Besucher aus Kultur, Politik und Bürgerschaft zu dieser sehr lebendigen Kulturveranstaltung.

Wie bei einer richtigen Vernissage üblich, kam man bei Sekt und Häppchen schnell ins Gespräch und freute sich, bei dem doch regnerischen Wetter in diesen schönen Räumen dieser gelungenen Veranstaltung beizuwohnen.

Simone Wullkotte präsentiert hier erstmalig ihre Werke unter dem Motto: „Das Leben mit all seinen Farben“. Dabei handelte es sich um Acrylbilder, die nicht unbedingt Motive, sondern Emotionen durch Farbgebung, Machart und Farbigkeit widerspiegelten.

„Das Leben mit all seinen Farben“ – die Ausstellung von Simone Wullkotte feuerte VHS-Premiere.

Untermalt wurde die Aktion von Pianomusik durch die Kreismusikschule. Leiter Lutz Göhmann ließ es sich nicht nehmen, selber diese Aufgabe in jazziger Weise zu übernehmen. Wie es scheint, ist nach diesem gelungenen Auftakt, ist die Kreismusikschule auch weiterhin für die Belebung des Foyers in musikalischer Hinsicht offen.

Ab sofort haben in diesem Kunstraum der VHS Schaumburg interessierte Künstler die Gelegenheit, ihre Werke öffentlich auszustellen. Im Foyer können während der Ausstellung Workshops, Vorträge oder musikalische Beiträge als Ergänzung ihrer künstlerischen Werke durchgeführt werden. Bereits jetzt befinden sich Interessenten für die nächsten Ausstellungen bis Januar 2023 auf der internen Ausstellungsliste.

Mit der VHS Galerie wird die Stadt Rinteln um eine Attraktion reicher, die zu einem festen Bestandteil des Rintelner Kulturlebens werden wird. Interessierte Künstler können sich direkt an die VHS wenden. Besonders Künstler mit „Rahmenprogramm“ sind sehr willkommen. Es bedarf laut VHS keiner Picasso-Fähigkeiten, aber man sollte authentisch sein, um diese helle und architektonisch interessante Hallenkonstruktion für seine Ausstellung nutzen zu dürfen. (pr)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Related posts