Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Festliches nach dem Fest: Bachs Weihnachtsoratorium in St. Nikolai

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Sonntag nach Weihnachten wird es in der St. Nikolai Kirche noch einmal festlich: Johann Sebastian Bachs berühmtes Weihnachtsoratorium erklingt mit den ersten drei Kantaten. Präsentiert wird die Aufführung von Meike Leluschko (Sopran), Svenja Rissek (Alt), Simon Jass (Tenor) und Johannes Schwarz und dem Jugendchor der evangelischen Singschule, dem Schaumburger Oratorienchor und dem Schaumburger Kammerorchester. Die Leitung hat Daniela Brinkmann. Konzertbeginn ist um 17 Uhr.

Das Publikum kann diesmal aktiv an der Aufführung mitwirken und die Choräle mitsingen. Sie sind als Antwort der Gemeinde auf die weihnachtliche Botschaft gedacht. Im Programmheft sind die vierstimmigen Sätze Bachs abgedruckt. Ein Ansingen der Choräle findet ab 16:15 Uhr in der Kirche statt.

Daniela Brinkmann (Konzertleitung), Petra Rabbe-Hartinger (Förderkreis Musik an St. Nikolai) und Dirk Ackmann (Sparkasse Schaumburg) freuen sich aufs Weihnachtsoratorium in der Nikolai-Kirche.

Am gleichen Nachmittag findet um 15 Uhr ein Familienkonzert für Klein und Groß statt. Agathe Mezger-Diestelkamp stellt in einer kurzweiligen Einführung Teile des berühmten Weihnachtsoratoriums und die Instrumente des Orchesters vor. Das Familienkonzert dauert rund 45 Minuten und ist für Kinder ab vier Jahren sowie für Erwachsene geeignet. Der Eintritt kostet für Kinder zwei Euro, für Erwachsene fünf Euro bei freier Platzwahl. Karteninhaber fürs 17-Uhr-Konzert haben zum Familienkonzert freien Eintritt.

Der Kartenvorverkauf fürs Hauptkonzert (Tickets von 5 bis 15 Euro) erfolgt bei der Sparkasse Schaumburg, der Tourist-Info am Marktplatz, online über www.nikolai-rinteln.de oder bei der Schaumburger Zeitung. Karten fürs Familienkonzert können bei der Sparkasse Schaumburg und an der Tageskasse gekauft werden.

Die Konzerte werden durch die Förderung der Sparkasse Schaumburg, Schaumburger Landschaft, Förderkreis Musik an St. Nikolai, Ev.-luth. Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg und die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers möglich gemacht.


Related posts