Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Feuerwehr Wennenkamp blickt zurück auf 2016

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Ohne aktiv zupackende Hände geht es innerhalb der Feuerwehr nicht. So auch bei der Ortsfeuerwehr Wennenkamp, die im Jahr 2016 einen neuen Mannschaftstransportwagen im Fuhrpark begrüßen konnte.  Nach 27 Jahren machten sowohl das Getriebe als auch der TÜV einer Weiterbeschäftigung des Fahrzeugs einen Strich durch die Rechnung. So fand Ortsbrandmeister Jörg Großkop auf der Jahreshauptversammlung fürs Jahr 2016 auch lobende Worte für die schnelle und unkomplizierte Ersatzbeschaffung durch die Stadt Rinteln.

Im Herbst 2016 konnte endlich das neue Fahrzeug der Feuerwehr Wennenkamp in Dienst gestellt werden.

Am 5. Oktober 2016 konnte das neue Fahrzeug, ein Volkswagen T6, im VW Nutzfahrzeuge Werk in Hannover abgeholt werden. Doch einsatzbereit war es noch nicht. In rund 70 Stunden ehrenamtlicher Arbeit kümmerten sich Friedel Garbe, Mark Lehmeier und Andreas Entorf nach Feierabend um die Nachrüstung mit Blinklicht, Zusatzausstattung und Signalausrüstung. Am 6. November konnte der neue VW offiziell in den Dienst genommen werden, bereits einen Tag später kam er dank des Wintereinbruchs und zahlreicher kollabierter Bäume und Äste zu seinem ersten Einsatz.

Aktuell verfügt die Feuerwehr Wennenkamp über 96 Mitglieder. Davon befinden sich 27 im aktiven Dienst, neun in der Altersabteilung sowie 51 im passiven und fördernden Bereich. „Bei 190 Einwohnern ist das keine schlechte Quote“, befand Ortsbrandmeister Großkop, jedoch habe man in den letzten zwei Jahren nur aus den Reihen der Jugendfeuerwehr neue Mitglieder gewinnen können.

Von links: Stadtbrandmeister Friedel Garbe, Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote, Bürgermeistervertreter Veit Rauch, Ortsbürgermeister vom Taubenberg Bodo Budde, Ortsbrandmeister Jörg Großkop.

Von den 15 Einsätzen (aufgeteilt in 8 Hilfeleistungen, 3 Brandeinsätze, 3 Verkehrslenkungen und eine Brandsicherheitswache) in 2016 blieb der Unfall eines Waldarbeiters mit abgetrenntem Arm in Friedrichswald den meisten noch in prägnanter Erinnerung. „Der Mann hatte großes Glück und sein Arm konnte wieder angenäht werden“, sagte Großkop.

Freuten sich über Beförderungen: (v.l.) Tobias Hodey, Jörg Großkop, Domenik Entorf, Julian Entorf

Auf der personellen Seite gab es Ehrungen und Beförderungen. Dietmar Brand und Bernd Nagel erhielten die Auszeichnung für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Wennenkamp. Tobias Hodey und Julian Entorf wurden zum Feuerwehrmann befördert, Domenik Entorf zum Hauptfeuerwehrmann und Jörg Großkop zum Hauptlöschmeister. Maike Lutter absolvierte den Sprung von der Jugendfeuerwehr in die Jugendabteilung. Die Jugendfeuerwehrwartin Marion Garbe trat nach 13 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl an. Das Amt blieb in der Familie: Nachfolgerin wird ihre Tochter Bianca Garbe-Lehmeier. Herzlichen Glückwunsch!

Bianca Garbe-Lehmeier trat die Amtsnachfolge der Jugendfeuerwehrwartin Marion Garbe an.

Related posts