Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„DUO – Gemeinsam leben macht stark“: Fortbildung für ehrenamtliche Seniorenbegleiter

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Im Alter sind viele Menschen zunehmend auf sich allein gestellt, denn soziale Kontakte werden weniger, Angehörige wohnen häufig weit entfernt oder können sich auf Grund eigener Berufstätigkeit nicht in ausreichendem Maße um ihre Verwandten kümmern. Auch die Nachbarschaft kann diese Lücke in vielen Fällen nicht mehr auffangen.

Damit diese älteren Menschen nicht vereinsamen und solange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung leben können, bietet der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Schaumburg sowie der Freiwilligenakademie Niedersachsen für ehrenamtlich Tätige oder solche, die es werden wollen, die Fortbildung „DUO – Gemeinsam leben macht stark“ an.

Das vom Land Niedersachsen geförderte Kursangebot richtet sich an Frauen und Männer jeden Alters, die Freude am Umgang mit älteren Menschen haben und diesen etwas ihrer Zeit schenken möchten: Sei es, um sich einfach nur zu unterhalten, etwas vorzulesen, miteinander spazieren zu gehen, Gesellschaftsspiele zu machen, zu singen und dergleichen mehr. Was das „DUO“ miteinander unternimmt, hängt ganz von den Interessen der Seniorin/des Seniors und der freiwillig engagierten Person ab.

Mit ihrem Engagement unterstützen die Ehrenamtlichen ältere Menschen dabei, so lange wie möglich ein eigenständiges und selbst bestimmtes Leben in vertrauter Umgebung zu führen.

Die Fortbildung bereitet die Teilnehmenden auf eine Tätigkeit in der privaten Häuslichkeit vor und vermittelt im Rahmen von mindestens 50 Unterrichtsstunden praxisbezogene Grundkenntnisse u.a. aus den Themenbereichen Kommunikation und Gesprächsführung, psychische und physische Veränderungen im Alter, Tagesstrukturierung und -aktivierung, das „neue Bild des Alter(n)s“ und Altersmedizin.

Im Mittelpunkt des Kurses steht die Vermittlung von Verständnis für und Einfühlungsvermögen in die Lebenswelt der Seniorinnen und Senioren sowie die Erweiterung eigener kommunikativer Fähigkeiten. Zur praktischen Anwendung und Vertiefung des Gelernten absolvieren die Teilnehmenden ein 20-stündiges Praktikum unter fachlicher Anleitung in einer Altenpflegeeinrichtung.

Die Schulung findet voraussichtlich an 10 Unterrichtstagen (mittwochs von 17:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 09:00 bis 16:15 Uhr) im Zeitraum von Mitte Mai bis Ende August 2016 statt und schließt mit einem VHS-Zertifikat ab, das die Teilnehmenden als ehrenamtliche Seniorenbegleiterin bzw. -begleiter auszeichnet.

Für die Kursteilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Fortbildung richtet sich ausschließlich an Freiwillige, die sich nach der Qualifizierung für eine wohnortnahe Vermittlung an ältere Menschen durch den Senioren- und Pflegestützpunkt zur Verfügung stellen möchten und kann dank der Landesförderung kostenlos angeboten werden.

Als zusätzliches Angebot für die ehrenamtlichen Seniorenbegleiterinnen und -begleiter finden in regelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr Foren und Workshops statt, die Gelegenheit zum persönlichen Austausch bieten und durch themenbezogene Vorträge weitere Kenntnisse vermitteln.

Zur Klärung weiterer Fragen findet am 4.3.2016 um 10:00 Uhr eine Informationsveranstaltung in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Schaumburg in Bückeburg, Schloss 3c, statt.
Dort werden auch die genauen Termine bekanntgegeben.

Für den Kurs ist eine Anmeldung erforderlich und kann bis zum 30.4.2016 bei der Volkshochschule Schaumburg, Geschäftsstelle Rinteln, unter der Telefonnummer 05751 89020 erfolgen.

Darüber hinaus stehen Frau Behning, Tel.: 05721 703-722 und Frau Kuhlmann, Tel.: 05721 703-713 vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Schaumburg sowie Frau Unger-Knippschild, Tel.: 05751 890214 von der Volkshochschule Schaumburg für weitere Informationen zur Verfügung. (pr)

Related posts