Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Freiräume“ in der Projektgalerie Alte Druckerei erleben

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) In der Projektgalerie Alte Druckerei eröffnet wieder eine Ausstellung zum Betrachten – nicht virtuell, sondern tatsächlich, sozusagen zum Anfassen.

Auch wenn es in der Zeit des Lockdowns eine gute Möglichkeit war, sich online mit Kunst zu beschäftigen: „Ein Besuch in der Galerie, das persönliche Betrachten aus verschiedenen, individuell gewählten Blickwinkeln ist durch nichts zu ersetzen“, sagen die Mitglieder des Galerieteams der Alten Druckerei. Sie wollen mit den Besuchern ins Gespräch kommen über die Kunst und über das Thema „Freiräume“, dem die neue Ausstellung gilt. Nach einem schönen, aber kurzen Intermezzo im März mit den Arbeiten der Abiturienten des Ernestinums kann nach fast einem halben Jahr endlich die neue Ausstellung in der Bäckerstr. 42 in Rinteln besucht und erlebt werden.

Die Kunstgruppe Sichtbar, also Andrea Büssing, Christina Kuhlemann, Rita Montalbetti-Kunze, Irmgard Schlömer, hat sehnlichst darauf gewartet, dass ihre Galerie wieder Gäste empfangen darf und sie in den Dialog mit den Besuchern eintreten kann. In ihrer neuen Ausstellung FREIRÄUME greift das Galerieteam das Thema dieser Zeit auf. Die vier Künstlerinnen zeigen ihre neuen Bilder und Skulpturen, die aktuell entstanden sind. Freiraum ist das, wonach wir uns alle in den vielen Monaten des Lockdowns gesehnt haben.

Die Künstlerinnen spüren dem Thema in der jeweils eigenen Sichtweise nach, Landschaft ist dabei das überwiegende Thema: Irmgard Schlömer zeigt ihn ihren Aquarellen, die Zartheit von Bäumen, Christina Kuhlemann setzt kraftvolle, großformatige Landschaften dagegen. Von Rita-Montalbetti-Kunze sind nicht nur ihre faszinierenden Holzskulpturen mit zarten Tonfiguren zu sehen, sondern auch ergreifende Zeichnungen. Andrea Büssing nähert sich dem Thema in ihren beeindruckenden, meist ungegenständlichen und farbintensiven Bildern. Wieder einmal bestätigt sich, aus allen Einzelwerken wird eine besondere Ausstellung, die den Betrachter in den Bann zieht. Es gilt neue Sichtachsen zu entdecken und Perspektiven zu erkunden.

Ein Besuch der Ausstellung FREIRÄUME ist vom 5. Juni bis 20. Juni ohne Anmeldung, aber unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts möglich. Sechs Personen können gleichzeitig verweilen, die Kontaktdaten müssen (digital oder analog) hinterlegt werden.

Öffnungszeiten: Sa 11 – 14 Uhr; So 14 – 17 Uhr.

(pr/Foto: pr)

Related posts