Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Für Groß und Klein: Nordstadt-Kita bittet zum Tanz in Todenmann

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Eine bewegte und ereignisreiche Woche lag hinter den Kindern der Nordstadt-Kita. Von Dienstag bis Freitag übten 65 von ihnen lustige Tanzchoreografien ein, am Abschlusstag gab es für Kinder und Eltern eine Tanzparty in der Turnhalle Todenmann.

Tanzlehrerin Katja Bottin, Mandy Mergel und Anke Kaspari-Gniesmer studierten das Programm an den vier Tagen ein, ehe 19 künftigte Schulkinder (von 5 bis 6 Jahren) zur großen Vorführung vor neugierigen Blicken der Erwachsenen schritten. Doch während sich die „Großen“ bei „Hut, Stock und Regenschirm“ noch auf den Sitzbänken ausruhen durften, war bald schon ihr Mitwirken gefragt. Der „Hey, ho, Weihnachtsmann“ will schließlich generationenübergreifend in die heimischen Wohnzimmer gelockt werden und so durften die Eltern kräftig mittanzen. Möglich gemacht hat den Tanzkurs mit anschließender Vorführung übrigens der Förderverein der Nordstadt-Kita, der für die Kosten aufgekommen ist.

Nach dem Tanzen und Toben mit Tüchertanz, Schwungtuch und Reise nach Jerusalem (und zwischendurch) lockte das reichhaltige Kaffee- und Kuchenbuffet mit einer großen Auswahl an Köstlichkeiten zur Stärkung. Der Erlös, so verriet Kita-Leiterin Catrin Witt, kommt übrigens komplett der Kindertagesstätte zu Gute: Davon soll ein Kletternest finanziert werden.

Tanzlehrerin Katja Bottin (rechts) führte mit den Kindern die einstudierten Tanzstücke vor.

Related posts