Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Geldautomat im Werre-Park gesprengt: Polizei sucht Zeugen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die zweite Nacht infolge wurde der Mühlenkreis von Geldautomatensprengern heimgesucht. Dieses Mal war ihr Ziel ein Geldautomat im Werre-Park in Bad Oeynhausen.

Auch bei dieser Tat konnten die Einbrecher Bargeld in bisher unbekannter Höhe erbeuten.

Bereits gestern kam es in Porta Westfalica-Neesen zur Sprengung eines Geldautomaten (wir berichteten).

Derzeitigen Ermittlungen zufolge näherten sich die Unbekannten gegen 4.10 Uhr dem Einkaufscenter über den zur Werre gelegenen Parkplatz auf der Nordseite. Hier schlugen sie die Glasscheiben der beiden nacheinander folgenden Eingangstüren ein.

Anschließend suchten sie einen Geldautomaten der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica auf. Vermutlich mittels Sprengstoff brachten sie das Gerät zur Detonation. Aus dem komplett zerstörten Automaten gelang es ihnen, Geldkassetten zu entwenden. Mit ihrer Beute flüchteten sie über die zuvor zerstörten Eingangstüren wieder auf den Parkplatz.

Aktuellen Erkenntnissen nach flüchteten sie von hier aus mutmaßlich mit einem Auto. Wie bereits bei der Tat in der vorherigen Nacht wurde ein Sprengstoffexperte des Landeskriminalamtes NRW alarmiert. Nachdem er den Tatort frei geben hatte, nahmen die hiesigen Ermittler die Spurensicherung auf. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine gesicherten Informationen vor.

Wer zur Tatzeit sowie in den Stunden zuvor im Bereich des Werre-Parks verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an die hiesigen Ermittler zu wenden.

Related posts