Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Guy Tirvengadum ist neuer Bürgermeister von Rintelns Partnerstadt Kendal

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln/Kendal) Der neue Bürgermeister Kendals ist im Amt: Mit Guy Tirvengadum, gebürtig von Mauritius im Indischen Ozean, repräsentiert nun ein Jahr lang ein Mann mit dunklerer Hautfarbe die Stadt, ein Zeichen der Vielfalt der Bevölkerung. In einer feierlichen Zeremonie hat er das Amt von Andy Blackman übernommen und darf nun den roten Mantel und die Amtskette tragen. Ende November besucht er Rinteln.

Tirvengadum, der für den Ortsteil Oxenholme (mit dem Fernbahnhof) im Stadtrat sitzt, ist ebenso Liberaldemokrat wie sein Vorgänger, es gibt nur einen Grünen als Opposition. Er hat sich die Pflege der Vielfalt Kendals auf die Fahne geschrieben, will diese noch mehr zu einer Gemeinschaft vereinen, zitierte ihn die örtliche Wochenzeitung „Westmorland Gazette“. „Ich bin sehr aufgeregt, Bürgermeister zu sein,“ sagte er. „Ich will Stadtoberhaupt für alle sein, egal welcher Rasse, Hautfarbe, Religion und gesellschaftlicher Schicht. Ihm ist wichtig, weil zuletzt wegen Brexit und eines Parkplatzstreits die Bevölkerung sehr gespalten schien. Er hofft nun, dass alle wieder an einem Strang ziehen – zum Wohle Kendals.

Eine der ersten Aufgaben des neuen Bürgermeisters wird es sein, Kendals erstes „Unity Festival“ (Einheitsfest) zu organisieren. Es wird am 23. Juni in der ganzen Stadt gefeiert, mit Fokus auf Abbot Hall Park, Kulturzentrum Alte Brauerei und Unity Chapel.

Der neue Bürgermeister von Kendal, Rintelns Partnerstadt in England. (Foto: privat)

Ein Jahr hat Tirvengadum bereits als Stellvertreter von Andy Blackman Amtsluft geschnuppert und lobt: „Andy Blackman war ein fantastischer Bürgermeister. Es wird schwer, ihm nachzufolgen. Wir sind gute Freunde geworden.“

Tirvengadum stammt von Mauritius, ist medizinischer Berater, mit einer Krankenschwester verheiratet und hat vier Kinder. Mit drei von ihnen reist das Ehepaar Ende November zur Eröffnung des Adventszaubers in Rinteln und des Weihnachtsmarkts der Lebenshilfe Rinteln an. Auch ein Besuch beim Weihnachtszauber im Schloss Bückeburg ist geplant. Begleitet wird er voraussichtlich von elf weiteren Kendalern.

Zur Amtseinführung hatte Roswitha Hoekstra, Beisitzerin für Kendal im Rintelner Verein für Städtepartnerschaften, ein Grußwort von Bürgermeister Thomas Priemer im Rathaussaal verlesen. „Guy ist offen und sehr nett, wir verstehen uns gut“, schilderte sie ihren ersten Eindruck. „Zur Einführung waren sogar seine Mutter aus Mauritius und seine Schwester aus Kopenhagen angereist. Für ihn ist das Amt ein ganz große Ehre.“

Roswitha Hoekstra vertiefte auch ihre Kontakte zum Partnerschaftskomitee in Kendal, zur Behindertenhilfe WOSP und zu Andy Blackman: „Der Ex-Bürgermeister will sich nun stärker um sein Projekt Wandertourismus und den Besuch einer Wanderergruppe in Rinteln kümmern.“

(Quelle: Rintelner Verein für Städtepartnerschaften e.V.)

Related posts