Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Gymnasium Ernestinum Rinteln: Bus-Scouts gestalten „Plattenkiste“ von NDR 1 Niedersachsen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

In der Radio-Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen gab es heute viel zu erzählen. Heute zwischen 12:00 und 13:00 Uhr unterhielten sich Ann-Sophie Minkley, Jolina Ehlerding und Gian Carlos Contreras mit Moderatorin Martina Gilica über die Arbeit der Bus-Scouts des Gymnasiums Ernestinum aus Rinteln.

Mit einem ernsten „Bus-Problem“ fing es vor elf Jahren an – mit „fiesen Drängeleien und Schubsen“ von etwa 800 Schülern, berichtet Ann-Sophie Minkley. Das wollte die Schulleitung ändern. So entstand das Projekt der Bus-Scouts, um für geordnete Abfahrt und Sicherheit für alle zu sorgen. Gian Carlos Contreras und Jolina Ehlerding sind erst in diesem Jahr zu den Bus-Scouts gekommen. Die Scouts sind sich ihrer Verantwortung bewusst und engagieren sich gern für die Gesellschaft. Es macht ihnen allen Spaß, auf diese Art ein bisschen zur Respektsperson zu werden.

Jedes Jahr wieder lost die „Managerin“ des Projektes an der Schule, Norma Bernhardt, die Schülerinnen und Schüler aus, die dabei mitmachen – bis hin zur 11. Klasse. Mit der Vorbereitung auf das Abitur ist dann aber Schluss für die amtierenden Bus-Scouts, denn der Schulabschluss hat Vorrang, berichten die Gäste in der Sendung.

01-rintelnaktuell-ndr1-radio-niedersachsen-plattenkiste-busscouts-ernestinum-gymnasium
Von links: Ann-Sophie Minkley, Jolina Ehlerding, Moderatorin Martina Gilica und Gian Carlos Contreras im NDR-Studio. (Foto: privat)

Über 40 Bus-Scouts sorgen für Ordnung unter rund 800 Schülern

Mehr als 40 Scouts sorgen dafür, dass die etwa 800 Schüler geordnet die Busse besteigen. Dafür muss man selbstbewusst sein, sagt Jolina Ehlerding, und sich auch durchsetzen können: Oft genug muss sie jemanden, der sich vorgedrängelt hat, nach hinten verweisen in die Schlange. Das ist nicht immer einfach. In manchen Fällen muss man sich sogar mit Beleidigungen und Androhungen auseinandersetzen, gerade zu Beginn eines Schuljahres, erklärt Ann-Sophie Minkley. Notfalls gibt es ja die Lehrer, lächelt sie – und innerhalb einiger Wochen läuft alles einwandfrei und hat sich eingespielt. Sie empfiehlt dieses Verfahren jeder Schule, um Unfälle und Ärger zu vermeiden.

Die Scouts haben alle eine Ausbildung zum Streitschlichter durchlaufen. Diese Ausbildung übernimmt die Polizei. Dabei lernen die Schüler auch in Rollenspielen, wie sie sich gegen Unruhestifter präventiv durchsetzen, ohne ihrem Gegner zu nahe zu treten. Freundlich bleiben ist sehr wichtig, betont der 9.-Klässler Gian Carlos Contreras.

Zum Abschluss gab es ein Lob von Moderatorin Martina Gilica mit auf den Weg: „Ihr könnt stolz auf euch sein“. (pr)

 

 

Related posts