Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Herzleid los“: Ein musikalisch-literarischer Kästner-Abend mit Ulrich Gebauer und Ralf Schink im Ratskeller

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der renommierte Theater- und TV-Darsteller Ulrich Gebauer und der Musiker Ralf Schink widmen sich in ihrem Publikumsrenner „Herzleid los“ dem Schriftsteller Erich Kästner.

Und zwar nicht in seiner heutzutage bekannten Erscheinungsform als Autor diverser Kinderbuch-Klassiker wie „Emil und die Detektive“ oder „Das doppelte Lottchen“, sondern als Lyriker der sogenannten ‚Neuen Sachlichkeit‘, der den Finger an den Puls seiner Zeit legte. Und siehe da: Kästners in den 1920er/30er Jahren entstandenen Gedichte haben erstaunlicherweise auch heute nichts an Aktualität verloren.

Die musikalisch-literarische Collage „Herzleid los“ garantiert mit mal humorvollen, mal melancholischen Texten und wunderbaren musikalischen Unter- und Übermalungen geistreiche Unterhaltung der besonderen Art. Die euphorischen Kritiken beweisen: Diesen ernsten Spaß und heiteren Ernst darf man auf keinen Fall verpassen!

Erich Kästner (1899-1974)
Der deutsche Schriftsteller, dessen Bücher 1933 wie die zahlreicher Künstler verbrannt wurden, erlebte in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts durch die Veröffentlichung seiner Gedichtsbände, „Herz auf Taille“, „Lärm im Spiegel“, „ein Mann gibt Auskunft“, eine ungeheuere Popularität. Die Menschen liebten ihn und verschlangen seine Gedichte. Im Gedächtnis blieben bis heute seine Kinderbücher, „Emil und die Detektive“, „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“ oder „Das doppelte Lottchen“, um nur einige zu nennen. Aber seine Gedichte mit ihrer unglaublichen Aktualität und Brisanz bis heute waren lange Zeit in Vergessenheit geraten.

>>> Termin: 29.9.2022, 20:00, Ratskellersaal, am Marktplatz in Rinteln.

Der Eintritt beträgt 18 Euro (Mitglieder des Kulturrings Rinteln e.V. erhalten 3 Euro Ermäßigung).

Tickets sind online über www.ticket-regional.de oder bei der Vorverkaufsstelle der Schaumburger Zeitung erhältlich. (pr)

Related posts