Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Herzlichen Glückwunsch zum 100. Geburtstag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Obernkirchen) Der 24. Januar war ein besonderer Tag im Klinikum Schaumburg. Es galt, einen 100. Geburtstag zu feiern.

100 Lebensjahre – eine beeindruckende Zahl und ein ganz besonderer Geburtstag für alle Beteiligten. „Wir alle wissen, dass wir Menschen immer älter werden und wir hatten bereits einige Patienten bei uns, die 100 Jahre oder älter waren. Doch einen 100. Geburtstag bei uns auf Station durfte ich noch nicht feiern und deshalb ist es auch für mein Team und mich etwas ganz Besonderes“, so Dr. Stephan Held, Chefarzt der Fachabteilung für Geriatrie am Agaplesion Ev. Klinikum Schaumburg. Diana Fortmann, Geschäftsführerin am Schaumburger Klinikum ergänzt: „Uns war es heute ein ganz besonderes Anliegen unserem Patienten persönlich zu seinem 100. Geburtstag zu gratulieren. Wir können uns alle nur wünschen, dass wir in diesem Alter noch so fit sind.“

Walter Kutz (sitzend) an seinem 100. Geburtstag gemeinsam mit Diana Fortmann (Geschäftsführung), Dr. Stephan Held (Chefarzt Geriatrie), Norbert Janssen (Pflegedirektor) und Dr. Lutz Dammenhayn (Ärztlicher Direktor) (v. r. n. l.).

Sicherlich hatte sich Walter Kutz seinen 100. Geburtstag nicht auf der Geriatrie im Schaumburger Klinikum vorgestellt. Gemeinsam mit der Familie sollte gefeiert werden. Durch den Aufenthalt im Krankenhaus musste dies nun etwas verschoben werden. Doch die Aussichten, die Feier bald nachzuholen, stehen gut, denn „wir sind sehr zuversichtlich, dass wir Herrn Kutz bald wieder in sein häusliches Umfeld entlassen können und auch, dass er sich dort wie zuvor auch fast selbstständig versorgen kann.“

Um dem Patienten eine kleine Freude zu seinem Ehrentag zu machen, besuchten ihn Diana Fortmann, der ärztliche Direktor Dr. Lutz Dammenhayn, Pflegedirektor Norbert Janssen und Dr. Stephan Held gemeinsam in seinem Zimmer und überreichten ihm einen großen Blumenstrauß und eine Torte, die er gemeinsam mit seiner Familie genießen konnte. (pr/Foto: pr)

Related posts