Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

"Himmelsklang": Start der Schaumburger Sommerkonzerte

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Sonntag, dem 28.06. wird um 17:00 Uhr die diesjährige Reihe der „Schaumburger Sommerkonzerte“ in der St. Matthaei-Kirche in Großenwieden (Hessisch Oldendorf) eröffnet.

Das Konzert gestalten die Sopranistin Meike Leluschko und die Harfenistin Jenny Ruppik. Unter dem Titel „Himmelsklang“ präsentieren die beiden Künstlerinnen geistliche und weltliche Werke von Mozart, Humperdinck, Schumann, Debussy und anderen. Der Eintritt ist frei.

Die Sopranistin Meike Leluschko und die Harfenistin Jenny Ruppik lernten sich nach dem Studium in Detmold kennen und musizieren seitdem als Duo zusammen. Ihr Programm Dans le jardin – Veilchen, Rosmarin, Mimosen… mit Werken von Mozart, Schumann, Britten, Debussy und Puccini ist kürzlich auf CD erschienen. Jüngste Auftritte führten sie zum Mozartfest Würzburg, zum Festival Voices auf dem Kulturgut Holzhausen und zu der renommierten Konzertreihe Il Bagno des Kulturkreises Steinfurt. Kommende Konzerte in der aktuellen Saison sind u.a. in der Residenz München.

01-schaumburger-sommerkonzerte-kirchenmusik-2015-Duo-Leluschko-Ruppik
Von links: Harfenistin Jenny Ruppik und Sopranistin Meike Leluschko spielen zum Auftakt der Schaumbuger Sommerkonzerte. (Foto: privat)

Die deutsch-koreanische Sopranistin Meike Leluschko studierte an der Hochschule für Musik Detmold. Mit ihrer Vielseitigkeit trat die Mozartstipendiatin bereits mit vielen renommierten Klangkörpern auf, war beispielsweise im Festspielhaus Salzburg, im Prinzregententheater München, in der Kölner Philharmonie, in der Laeiszhalle Hamburg, im Gewandhaus zu Leipzig, in Paris und Rom sowie auf internationalen Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, den Kunstfestspielen Herrenhausen oder dem Mozartfest Augsburg zu erleben.

Jenny Ruppik ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, darunter Le Parnasse-Salvi (Paris), Concours Européen de musique en Picardie und war Stipendiatin der Yehudi Menuhin Foundation Live Music Now. Die Harfenistin trat solistisch und kammermusikalisch u.a. beim Festival Mitte Europa, beim Mozartfest Würzburg und in der Alten Oper Frankfurt als auch im Hessischen Rundfunk auf. Jenny Ruppik studierte an der Musikhochschule Frankfurt bei Prof. Francoise Friedrich und an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Godelieve Schrama.

Übersicht der Schaumburger Sommerkonzerte:

Sonntag, 28. Juni, 17 Uhr, St. Matthaei-Kirche Großenwieden
„Himmelsklang“: Geistliche und weltliche Musik für Sopran und Harfe
Meike Leluschko, Sopran
Jenny Ruppik, Harfe

Sonntag, 12. Juli, 17 Uhr, St. Godehardi-Kirche Bad Nenndorf
Trompeten und Orgel: Werke von der Barockzeit bis zur Moderne
Christian Fuchs und Christian Kornmaul, Trompete
Daniela Brinkmann, Orgel

Sonntag, 19. Juli, 17 Uhr, Katharinen-Kirche Kathrinhagen
Ensemble „Musical Delight“: Zu Besuch bei Familie Bach
Dorothee Kunst, Traversflöten
Susanne Peuker, Theorbe und Barockgitarre

(pr)

 

Related posts