Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Hinter den Kulissen von Hannover 96: Ferienspaß-Aktion in der HDI-Arena

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Eins der vielfältigen Osterferienspaß-Angebote des Familienzentrums Rinteln führte jetzt eine rund 50-köpfige Reisegruppe per Bus in die Landeshauptstadt Hannover zu einer Besichtigung der HDI-Arena.

Unter fachkundiger Leitung von zwei Stadionführern nahmen die Kinder und Erwachsenen an einem 90-minütigen, unterhaltsamen und lehrreichen Rundgang durch viele Bereiche der Arena teil, die im Jahr 2005 als einer der Austragungsorte für die Fußball WM 2006 gebaut wurde. Zuvor stand an gleicher Stelle das Niedersachsenstadion, von dem noch Reste der Westtribüne übernommen und in den Neubau integriert wurden.

Während der Führung am ersten Frühlingstag des Jahres gab es für die Kinder allerhand Gelegenheit zu Fotoshootings im original Pressekonferenzraum vor der Sponsorenwand, zu Selfies auf einer der Tribünen und zur Besichtigung einer der Sponsorenlounges. Bilder von den Fußballprofis beim Training durften zwar nicht gemacht werden, dafür winkten einige der Bundesligastars den Kindern durch die Fenster der Trainingsräume zu. Interessantes Detail: 49.000 Zuschauer passen bei einem Bundesligaspiel ins Stadion, bei internationalen Begegnungen werden Stehplätze zu Sitzplätzen umgewandelt, dadurch sinkt die Kapazität auf immer noch respektable 43.000 Zuschauer.

Bei der Führung durch die Ebenen des Stadions erfuhren die Besucher aus Rinteln auch allerhand Interessantes zum Thema Rasen, einem wichtigen Bestandteil des Stadions. Damit sich das Spielfeld in einem optimalen Zustand präsentiert, bedarf es reichlich Aufwand und Pflege. Der Spielrasen wird beispielsweise mit Speziallampen beleuchtet um das Wachstum auch in den lichtschwachen Wintermonaten anzukurbeln. Ein Teil des eine Million Euro teuren Vordachs besteht aus einem speziellen UV-durchlässigen Kunststoff, unter dem man einen Sonnenbrand bekommen kann.

Hinter den Kulissen gab es interessante Einblicke in die HDI-Arena.

Und guter Rasen ist teuer, wie zu erfahren war. Eine neue Rasenfläche schlägt mit rund 100.000 Euro zu Buche. Die wird nach jeder Konzertveranstaltung fällig, dazu verpflichtet sich der Veranstalter vertraglich. In diesem Jahr hat übrigens Helene Fischer ihren großen Auftritt in der HDI-Arena. Bei so vielen erwarteten Fans macht der Rasen nämlich schlapp und bleibt im wahrsten Sinne des Wortes – atemlos.

Live-Einmarsch ins Stadion, wo sonst die Bundesliga-Profis aufs Spielfeld laufen.
Stadtjugendpfleger Sebastian Beck (rechts im Bild) fotografierte die „Pressekonferenz“.

Related posts